Montag, 14. Mai 2018

12 von 12 l im Mai 2018

Das war ja wohl mal mit weitem Abstand das fabelhafteste Wochenende überhaupt! Nicht nur das Wetter hat zu 100% mitgespielt - wir haben auch nocht ganz viele liebe Menschen getroffen. Unser Samstag war tatsächlich so schön - ich hätte knapp 30 Fotos im Angebot. Aber wie jeden Monat beschränke ich mich auf 12!

Die Sonne scheint schon als ich aufstehe. Ich hatte - so schön er war - einen recht intensiven Freitag und mach erst mal ganz langsam.

Da ich am Freitag meine heiß ersehnten Stift (Flipchart- und Whiteboard-Marker) und Papier geliefert bekommen habe, muss ich die unbedingt ausprobieren - aber aller Anfang ist schwer - da helfen auch die Profi-Stifte nicht - deshalb erspar ich Euch den Anblick...
Die Kinder spielen und rätseln - ich decke den Frühstückstisch - mit Melone und Eiern - denn ein schönes Frühstück könnte ja die Basis für gut gelaunte Eltern und Kinder darstellen. 

Dann MUSS ich Afelkuchen backen. Das Ergebnis kann man auf Instagram bewundern - gestern war ja Tag des Apfelkuchens - und dann kann ich nicht ohne Apfelkuchen - soweit klar, oder?

Die Kinder parke ich (pädagogisch wertvoll) auf dem Sofa vor dem Fernseher und mach eine Kinderserie an. Nach gestern und gefühltem non-stop-Multi-Tasking fühlt sich das richtig und sinnvoll an - bin gerade nicht so belastbar und spüre ganz deutlich, dass ich es enorm dringend brauche, nur eine Sache geichzeitig zu tun. Selbstfürsorge und so!

Als endlich alle angezogen und alles gepackt ist geht es los: im geliehenen Auto nach Potsdam. Der Wichtel schläft, der Zwerg hört Hörbuch, der Mann fährt und ich döse immer wieder weg. In Potsdam angekommen bekommen wir est mal Kaffee und Zitronenkuchen. Bei mir setzt augenblicklich Entspannung ein.

Die Kinder machen Quatsch im Garten.

Ich verstreue ein paar Samen auf dem Grünstreifen jenseits des Radwegs. Die müssen gewässert werden und die Kinder müssen in der Sonne unter dem Wasserstrahl hin- und herrennen.

Dann gehen wir auf den 20 Meter entfernten Spielplatz und buddeln.

Ich will den Wichtel auffressen (diese kleinen, speckigen Beine!!!), kann mich dann aber doch noch beherrschen und warte auf`s Grillgut.

Die Männer montieren ein TV-Gerät an der Wand. Was Männer halt so machen...

Für Groß und Klein gibt es Würstchen in allen vielen Formen und Farben - für mich - weil Paprika und Milchprodukte nun mal doof sind - Hähnchenspieße à la Supermom (höchst ärgerlicher Weise nicht im Bild - geht einfach mal bei Jette gucken!) - sehr lecker das!

Die Kinder hoppeln weiter durch die Gegend. Dann werden noch Marshmallows gegrillt. Gegen halb zehn schlafen dann alle Kleinen und die Großen quatschen und trinken ein Gläschen.


Ein schöner Tag!
Danke für`s vorbeischauen und lesen - hüpft auch mal rüber zu Caro - da gibt es noch mehr 12 von 12-Beiträge.

Bis bald,
Anna

Dienstag, 8. Mai 2018

Shirt-Alert

"Mama, wieso haben alle in meiner Klasse Shirts mit was drauf - nur ich nicht?" fragte mich der Zwerg vor ein paar Wochen. Ich hätte ihm natürlich erklären können, dass die meisten Print-Shirt nicht meiner Ästethik entsprechen und ich es generell widersinnig finde, durch das Tragen von Shirts mit Comic-Figuren-Print kostenlos Werbung für eben diese Comic-Figuren zu machen.
Mein Sohn hatte in dem Fall Glück. Der Wortschwall blieb ihm erspart. Statt dessen fragte ich: "Du hättest also gern nicht nur uni-farbene Shirts sondern auch welche mit Motiv? Was für Motive hättest du denn gern?" 

Die Antwort lautete "Star Wars!!!!"

Na! Toll!
Steh ich ja gar nicht drauf - mal abgesehen von Chewbacca find ich die auch alle optisch nicht so witzig und `nen Todesstern auf der Brust meines Erstgeborenen brauch ich jetzt auch nicht sooooo dringen.
Glücklicher Weise gibt es ja die Bildersuche im Internet!
Da stolperte ich dann über BB-8 - und den find ich nett - und er ist aus Star Wars - also findet ihn mein Sohn auch cool. Und ich freu mich über diesen Kandidaten besonders, weil es mein erster Versuch mit Freezer Paper und Stoffmalfarbe ist - und ich bin schwer begeistert. Das mach ich definitiv wieder!

Shirt 1 - Häkchen dran.

Aber der Sommer kommt 

und der eh noch unerfreulich niedrige Kurz-Arm-Shirt-Stapel beinhaltete lediglich ein gemustertes Shirt - alle anderen uni. Ups.
Gut, dass ich eine Nähmaschine habe! Und weil ich die Idee mit dem Stern und dem Reißverschluss und der Zunge so bekloppt fand, hab ich für den Wichtel gleich auch noch eins gemacht. Hellgrau steht ihm nur so mittel, aber das Shirt ist vorhanden (geerbt vom großen Bruder) und mit blau drauf sieht`s gleich besser aus.

Shirt 2 und 3 - Häkchen dran.

Im Stapel für den Wichtel lag dann noch ein weiteres graues Shirt rum - mit Lehm-Sand-Flecken auf der Brust und reichlich verzogen - aber von sowas lass ich mich ja nicht schrecken.
Octopus-Applikation drüber. Ball dazu (denn die liebt der Wichtel - siehe Geburtstags-Shirt) Fertig!

Shirt 4 - Häkchen dran.

Kinder versorgt - für`s erste.
Der Stapel Shirts geht zu Creadienstag und HOT und ich setz mich jetzt an die Nähmaschine, denn die verstaubt in der Ecke - dagegen muss ich heute dringen mal wieder was tun. Ich werd schon ganz hibbelig, weil ich so lang nicht mehr genäht habe!

Alles Liebe,
Anna