Dienstag, 17. April 2018

Das Shirt zum 2. Wichtel-Geburtstag

ziert ein Hund. Was sonst. Ich will jetzt nicht behaupten, mein Jüngster hätte einen begrenzten Wortschatz. Gar nicht. Echt nicht. Er nutzt nur einen bestimmten Teil davon so häufig, dass jemand, der nur ein kurzes Gespräch mit ihm führt, den Eindruck bekommt, sein Wortschatz bestünde ausschließlich aus folgenden Worten:
Mama, Papa (oder Of-wa), ja (ab und zu), nein (häufiger), meiner, au waia (immer wenn etwas zu Boden geht), apu (wenn etwas kaputt erscheint oder ist), Ball, tu-tu (Auto und ähnliches), piep-piep (Vogel und ähnliches) und vor allem wau-wau!
Hätte ich eine brillante Idee gehabt, wie man das in halbwegs ästhetischer Form hinbekommen kann, hätte ich, um allen Lieblingsworten gerecht zu werden, einen Hund auf`s Shirt gezaubert, der mit einem Vogel Ball spielt, wobei ein Auto von einer Klippe stürzt und kaputt geht.
Statt dessen habe ich mich in die Illustration eines Hundes verliebt...

Und dann ein wenig an den Farben gedreht. Und Muster gemixt. Und eine 2 ins Bild geschummelt.
Und am Ende zählt ja eh nur: der Wichtel mag es. Sehr!

Und das Buch gab es natürlich auch. Und es ist von Anna Weber geschrieben und von Pina Gertenbach illustriert und wer mag, kann es hier bestellen (was ich lediglich schreibe, weil ich diesen Buchladen so gern habe - und die beiden, die da Bücher verkaufen auch - und ich bekomme dafür nix.)

Das ist sie, die Geschichte zum Geburtstagsshirt. 
Ich geh jetzt mal bei den anderen gucken. Kommt doch auch mit zu Creadienstag und HOT

Alles Liebe
Anna

1 Kommentar:

  1. Ohhh, ist das zauberhaft geworden, dein Geburtstagsshirt!
    Sonnige Abendgrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt, da dieser Blog mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt wurde und von Google gehostet wird.
Merh Infos findest Du in meiner Datenschutzerklärung (https://tepetua.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung für Googleprodukte (https://policies.google.com/privacy?hl=de).

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.