Sonntag, 22. Januar 2017

Wochenende in Bildern l 21./ 22. Jan 2017

Die Frau Mierau sammelt wie jedes Wochenende fleißig Bilder von Familien-Wochenenden - jedes Wochenende will es nicht so recht in unseren Familien-Alltag reinpassen. Diesmal ging`s ganz gut. Ok, ein oder zwei Bilder sind etwas verwackelt. Ich bin trotzdem happy. War ein schönes Wochenende und ich und meine Jungs haben das toll gewuppt!

SAMSTAG:
Der Tag beginnt. Der Mann deckt den Frühstückstisch und "dekoriert" einen Obstteller.

Ich geh mit dem Tragebaby letzte Besorgungen machen, um mich für ein Wochenende allein mit zwei Kindern zu wappnen.

Der Mann übergibt mir den Zwerg. Wir brauchen knapp hundert Jahre, um ein Geburtstags-Geschenk für seinen Kita-Freund auszusuchen. Dann trotten wir nach hause. Der Zwerg findet es fies, dass er nichts geschenkt bekommt. Um die Laune zu heben, lasse ich ihn den, ohne raffinierten Zucker gebackenen Schoko-Kuchen, verzieren. Ich habe mich nur kurz vom Baby ablenken lassen und schon bereut, zu einer Kuchenhälfte mit zusätzlichen Glitzer-Streuseln ja gesagt zu haben. Anfängerfehler! Nun ja - Knusper-Kuchen.

Der Wichtel in Anbetungs-Haltung - wie eigentlich immer, wenn sein toller, großer Bruder zugegen ist. Zu süß!

Der Zwerg Tip-Kickt rum. Ich Tip-Kicke mit. Na, wer verliert? Genau! Ich! Und wie!

Spontan ergibt sich ein Spielplatz-Date zum Kinder lüften.

Das nehmen wir kurzer Hand noch mit nach hause. Dort wird das Zimmer mit Playmobil-Welten verschönt. Fast fünf Jahre Altersunterschied - aber bereits ein gemeinsames Hobby.

Kuck-kuck - der Wichtel ist weg. Das neue Lieblingsspiel - wahlweise auch mit vor`s Gesicht gehaltenem Tuch, T-Shirt oder was halt gerade so greifbar ist.


SONNTAG:

Zwerg baut Playmobil. Wichtel wünscht sich Beachtung. Ein Dilemma.

Frühstück, wenn Mama den Tisch deckt. Ja, ich mag`s bunt!

Er krabbelt! Und wird dafür gefeiert.

Danach wird der Zwerg von einem Freund abgeholt und der Wichtel bricht erschöpft zusammen. Den restlichen Tag verbringen wir mit Spazieren, Kaffee-Trinken und ein wenig Räumen. Der Wichtel ist unausgeglichen - da synapst es wieder im kleinen Kopf. Dann muss das so! Er ist anhänglich. Weinerlich. Findet es sicher auch etwas öde ohne den großen Bruder! Um kurz nach fünf kommt der Mann nach hause. Für eine Party-Nacht sieht er recht brauchbar aus. Er betüddelt den Wichtel, holt dann den Zwerg ab und wir essen.
Jetzt schlafen die lieben Kleinen und morgen beginnt eine anstrengende Woche für uns alle.
Drum sag ich jetzt Gute Nacht.
Mehr Wochenenden in Bildern gibt es hier.

Alles Liebe
Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen