Dienstag, 26. Januar 2016

Mon pirat a moi l ein Piratenkostüm für den Zwerg

Entstanden ist das Kostüm bereits zu Halloween letzten Jahres. Da ich Ende des letzten Jahres nicht soooo mit Gesundheit gesegnet war, hab ich mich kurzer Hand entschlossen, es erst zu Fasching zu verbloggen. 
Ich habe es mir wirklich leicht gemacht mit dem Kostüm! Was man ihm aber gar nicht ansieht, wie ich finde.


Fast das coolste an der Sache ist, dass ich abgesehen von goldener Zackenlitze alles im Haus hatte.
Das Shirt entstand aus einem alten Shirt vom Papa, die Hose aus einem alten Vorhang, der schon eine halbe Ewigkeit in der Stoff-Kiste rumlungerte und für die Weste und das Kopftuch habe ich Stoffreste von hier verwendet. Den Gürtel hatte ich schon Wochen vorher aussortiert. Ein Upcycling-Kostüm - passt irgendwie zum Piraten-Thema!

Da ein Pirat ja netter Weise unordentlich angezogen sein darf, hab ich mir das Säumen beim Shirt komplett geschenkt und noch zusätzlich ein paar Zacken abgeschnitten (der Schnitt ist aus einer Ottobre - aber so stark abgewandelt, dass es sich nicht lohnt, zu erwähnen, welcher es ist). 
Die Hose basiert mal wieder auf Frida - aber mit Gummibund und geradem Bein, dass ich mit einem Gummi am Beinabschluss gerafft habe.


Die Weste verdanke ich Pattydoo - Danke für den tollen Schnitt - ich hab eine Wende-Weste draus gemacht, weil ich kein perfekt passendes Schrägband gefunden habe und der goldenen Zackenlitze keine Konkurrenz machen wollte (mach aber viel mehr Arbeit - kann ich nur begrenzt empfehlen). Das Kopftuch habe ich dann noch aus dem allerletzten Rest des rostroten Cord-Stoffs gemacht - und dann mit Schrägband eingefasst, das zur Hose passt.
Der Gürtel hat vom Liebsten mittels Bohrmaschine (!) noch zusätzliche Löcher bekommen. Er sähe ohne die große Lasche an der Seite sicher cooler aus, aber ich wollte unbedingt, dass der Zwerg sein Schaumstoff-Schwert (von TIGER Store) ohne zu viel Gefummel wegstecken kann.

Gebraucht habe ich in etwa 5 Stunden für das komplette Kostüm - und knapp 2 Stunden davon gingen für die Stoffauswahl drauf. Menschen mit weniger Chaos im Kopf und schnelleren Nähmaschinen bzw. bereits vorhandenen Hosen- und Shirt-Schnittmustern in den passenden Größen sind sicher schneller fertig als ich!

Der kleine Pirat geht zum Creadienstag, HoT und zu Made4BOYS.
Ich hingegen geh wieder an die Nähmaschine. Mit den Kostümen bin ich erstmal durch, aber ein paar Baby-Klamotten könnte ich ja noch nähen... oder?

Euch wünsch ich alles Liebe
Eure Anna

Dienstag, 19. Januar 2016

Ritter-Kostüm l für den Zwerg l DIY

Das war ja deutlich einfacher als ich dachte! Und es hat echt gar nicht mal so lange gedauert. Fleece verarbeitet sich einfach großartig! Deshalb hab ich mir sogar noch die Zeit für Schnick-Schnack genommen. Schnick-Schnack ist in diesem Fall ein Ritter-Schild aus Holz mit Fleece-Überzug. Aber seht selbst:

Weil`s so einfach war und so viel Spaß gemacht hat und der Schnitt nun mal schon ausgetüftelt ist, will ich ihn gerne mit Euch teilen. Deshalb habe ich HIER den Schnitt für Euch bereitgestellt.


Den Helm findet ihr HIER. Beides passt meinem Zwerg, der gerade Größe 110 trägt. Der Helm eventuell nur, weil mein Fleece leicht elastisch ist?!
Das Ganze ist schnell genäht - ich habe mit Zuschnitt und Erstellen des Schnitts etwa 5 Stunden gebraucht. Davon ging aber eine Menge für Schnitt erstellen drauf. Und dann noch mal eine halbe Ewigkeit, um rauszufinden, wohin genau das Wappen soll... genäht ist es schnell!!!
So schnell, dass ich es in aller Kürze für Euch zusammenschreiben.


Für das Kostüm braucht man:
60 cm Fleece, Farbe 1 (bei mir grau)
25 cm Fleece, Farbe 2 (bei mir rot) (+Schild ins. 40 cm)
optional: 15 cm Stoff, Farbe 3 (bei mir Jersey in gelb) (+Schild ins. 15 cm)
25 cm Fliesofix
(Schild: Volumenfleece (z.B. H250) Klettverschluss - Flausch- und Hakenband ca. 30 cm, 1 Griff, Schrauben, Muttern)
Das Schnittmuster ausdrucken (ohne Seitenanpassung), zusammenkleben und ausschneiden. Den Schnitt auf den Stoff auflegen und 2 x ausschneiden - beim Vorderteil den Ausschnitt tiefer machen (gestrichelte Linie). Außerdem aus dem gleichen Stoff noch 3 Rechtecke (ca. 4,5 cm x 6 cm) auschneiden. Die schmalere Seite links und recht um 0,7 cm einschlagen und eine Naht setzen. Anschließend die längere Seiite ebenfalls um knapp 1 cm einschalgen und mit Nadeln fixieren.
Für das Wappen den Stoff mit Fliesofix versehen, das gewünschte Motiv aufzeichen, ausschneiden und auf die Vorderseite des Ritterkostüms aufbügeln - knappkantig festnähen (bei Fleece und Jersey reicht ein Geradstich, da beide Stoffe nicht bzw. nicht so schnell ausfransen). Jetzt auf Hüft-Höhe auf dem Vorderteil 2 der vorbereiteten Laschen und auf der Rückseite die letzte vorbereitete Lasche festnähen.
Anschließend Vorder- und Rückenteil rechts auf rechts aufeinanderlegen, feststecken und die Schulter- und Seitennähte mit Geradstick schließen. (Falls Dein Fleece gar nicht elastisch ist, die letzten 3 cm der linke Schulternaht am Halsausschnitt nicht zunähen und statt dessen einen Druckknopf einsetzen.)
Für den Gürtel aus Stoff 2 einen Streifen (etwa 4 cm x 120 cm) ausschneiden und durch die Laschen ziehen.
Fertig ist das Ritter-Oberteil!

Das mit dem Schild ist so ne Sache. Ich dachte ja, ich mach eins aus Pappe. Da gab es aber ein dickes Veto vom Liebsten. Das seit frustrierend, weil es viel zu leicht kaputt ginge. Lieber Holz! Das fand ich dann aber nicht soooo gut, weil das Kostüm ja in der Kita getragen wird und mir Holzschwerter ect. nicht ganz geheuer sind - die Zwerge drehen ja ganz gern mal voll auf und ich will nicht schuld sein, wenn sich jemand weh tut. Dann kam der tolle Kompromiss-Vorschlag: die Rückseite eines randlosen Bilderrahmnes - dieses leichtbiegsamen Press-Holzes??? auf der einen Seite glatt, auf der anderen rau. Ließ sich gut sägen und bohren und die Kanten mussten kaum geschliffen werden. Dann ein Metallgriff aus dem Baumarkt mit 4 Schrauben und Muttern dran. Zuletzt noch ein maßgefertigter Überzug aus Fleece drüber - auf der Rückseite mit Klettverschluss befestigt.
Zur Verdeutlichung noch ein Bild:


Mein kleiner Ritter ist sehr glücklich mit seinem Kostüm und freut sich schon sehr auf das Kita-Faschings-Fest. Ich bin auch glücklich - weil er sich so freut und weil ich es total cool finde, dass ich sowas einfach so an einem Tag nähen kann.

Deshalb verlinke ich mein Ritter-Kostüm auch so ziemlich überall hin - nämlich zum: Creadienstag, HoT und zu Made4BOYS.

Alles Liebe
und
bis bald

Eure Anna


Ach so, für alle, die es interessiert: Das Schwert aus Schaumstoff ist von TIGER, die Hose und Shirt vom Kleider-Schweden und für das Schild, Appli und Gürtel habe ich eine rote Fleecedecke vom Möbelschweden zerschnitten.

Dienstag, 12. Januar 2016

12 von 12 l im Januar 16


Hallo ihr Lieben! Nach einem Monat Funkstille melde ich mich endlich aus der Versenkung. Ich bin Ende des letzten Jahres klammheimlich abgetaucht, habe sogar spontan entschieden, auf Weihnachts- und Neujahrsgrüße zu verzichten und mal eine richtige Pause zu machen. Tat gut! Musste sein. Seit drei Monaten halten mich meine Nebenhöhle und die anderen Zipperlein, die eine Schwangerschaft so mit sich bringt, nebs Physio-Therapie- und Arztterminen ganz gut beschäftigt und ich hatte das Gefühl, ich muss mich einfach mal um mich kümmern und um meine Familie - neue Kraft tanken und dann positiv geladen in ein neues, aufregendes Jahr starten. (Und aufregend wird das hier ganz bestimmt. Schon allein, weil wir ja Ende März Familienzuwachs erwarten.) 
Auf jeden Fall wünsche ich Euch
 

Für meinen Geschmack lässt sich das neue Jahr ganz gut an. Ich habe mich mit meinen Zipperlein angefreundet, da sie mich scheinbar bis zur Geburt begleiten wollen. Seither nerven sie mich nicht mehr so (und laut meiner Yoga-Lehrerin ist Akzeptanz eh Schritt 1 in Richtung Veränderung). Mit meinen Männern geht es mir gerade richtig gut, auch wenn der eine mich von innen immer mal wieder ganz schön fies tritt - aber er meint`s nicht so! Und es zeichnet sich ab, dass unsere Küche in diesem Jahr noch fertig wird und sich ihr eigentlicher Inhalt wieder aus weiten Teilen unseres Wohnzimmers auszieht und an seinen angedachten Platz heimisch wird. Man darf gespannt sein.

So, genug von mir im Allgemeinen. Es ist der 12.. Legen wir los!

Und zwar ganz schön früh. Auch so eine Begleiterscheinung der Schwangerschaft: wilde Träume. Um 4 Uhr war  ich wach und den Traum wollte ich dann doch nicht soooo dringend weiterträumen. Also bin ich nach zwanzig Minuten Erörtern der Lage aufgestanden, hab kurz den Fotoapparat gesucht und gefunden und habe den Tag begonnen. (Ist auch gar nicht so wild, denn ich bin kurz nach 9 eingeschlafen - reicht!)


Erst mal Kaffee!!! + ein wenig Blogstöbern.


Dann widme ich mich dem, was ich gestern Abend nicht mehr geschafft habe, weil ich eingeschlafen bin: Ritter-Kostüm-Schnittmuster-Austüfteln. 


Läuft ganz gut! Dank Inspiration aus dem Netz und der Skizze, die ich gestern vor dem Abendessen gemacht und vom Zwerg absegnen lassen habe.


Kurz noch mal zittern, ob der Fleece-Rest auch reicht - ja! gerade so! Geht doch!
Und dann setzt abrupt leichte Übelkeit ein und erinnert mich daran, dass ich im 7. Monat schwanger bin und seit 2 Stunden wach und vielleicht doch mal was essen sollte, auch wenn 6 Uhr nicht unbedingt meine Lieblings-Frühstücks-Uhrzeit ist... es wird ein sehr unfotogener Vollkorntoast mit Kirsch-Marmelade, die fast schon den Namen Kompott vertragen würde - so viele Kirschen!!! lecker! Dazu inzwischen kalter und noch dazu entkoffeinierter Kaffee.
Rasch nebenbei noch Vorder- und Rückenteil ausschneiden und den Stoff für drei Gürtelschnallen zusammenstecken und jetzt müsste ich ans Bügelbrett oder an die Nähmaschine und beides steht im Schlafzimmer und da es erst halb sieben ist, schlafen da noch meine beiden Männer - also weiter zum nächsten Projekt:


Cord-Frida in 92 mit "Beppo der Zwerg"-Taschen, selbst gemachter Paspel und petrolfarbendem Bündchen stehen auf dem Plan. Die Hose wird zwar erst im Mai verschenkt, aber wer weiß, wann ich nach der Geburt das erste Mal zum Nähen komme...
Der Schnitt ist schon vorbereitet - also los! - Äh doch nicht - bei genauer Betrachtung des Cord-Stoffs wird klar, der muss erst mal gebügelt werden. Na gut, dann pack ich hier eben zusammen und leg mich noch mal für 20 Minuten hin! 
Aus den 20 Minuten werden knapp 90 Minuten. Geschlafen hab ich allerdings nicht (nach 15 Minuten "Mama" mit anschließendem Kuscheln, 20 Minuten später der Wecker des Liebsten, 10 Minuten später wieder der Wecker - aufgestanden ist er allerdings nicht: grummelgrummel - dann wieder Gekuschel und Gewälze) - um halb neun steht die ganze Familie gemeinsam auf.


Ich koche mir Tee 

und für alle Frühstückseier. Das neue Küchenaccessoire des Zwergs MUSS ausprobiert werden. Es folgt endloses Geeier bis meine beiden Männer endlich das Haus verlassen können.
Ich stell mich ans Bügelbrett und arbeite am Ritterwappen und dem zerknitterten Cordstoff für die Hose.


1 1/2 Stunden später: das Oberteil des Ritterkostüms ist fertig! Hurra! (Unfassbar, wie lange man an der perfekten Positionierung eines Ritterwappens rumfeilen kann, wenn man ich ist!!!) Fehlt nur noch der Helm und das Schild für den kleinen Ritter (und dann muss ich wohl noch ne hellgraue Leggings kaufen - hab echt keine Lust eine zu nähen, zumal mir der passende Stoff dafür fehlt). 


Dank einer großartigen Anleitung von Lisa hab ich ruck zuck noch schnell den Helm genäht - naja relativ ruck zuck... fehlen nur noch zwei rote Knöpfe. Ich finde die Idee so großartig! 
Essen könnte ich eigentlich auch noch was - Obst, z.B.!


oder Leberwurstbrot mit Alibi-Mandarine. Beim Essen habe ich mit dem Liebsten das Gemeinschafts-Projekt Ritter-Schild besprochen. Er sägt, ich nähe. Aber erst nachdem er gesägt hat. Ergo mach ich mich an was Neues:


Ein Schafs-Täschchen für die Schafkopf-(Maumau-)Karten des Zwergs. Den Stoff hab ich vor Monaten gekauft, ohne zu wissen, was ich damit anfangen will. Nun hat ein Teil davon seine Bestimmung gefunden. Der Rest wird dann wohl zu Hosentaschen für Cord-Hosen verarbeitet oder so. Apropos Cord-Hose - die näh ich dann mal morgen. Denn mit bleibt nur noch ne knappe Stunde Zeit, um die Fotos hier zu bearbeiten und mich anschließend ein wenig aufzuhübschen oder so was in der Art und dann zur Elternvertreterversammlung der Kita zu stiefeln. Vorher muss ich aber den Boden des Schlafzimmers von einer erstaunlichen Menge Fleece- und Papier-Schnipseln befreien.
Nachtrag: Die Versammlung habe ich erfolgreich überstanden, das Abendessen war echt unschön - wegen einer ganz fiesen Trotz-Attacke des Zwergs. Jetzt sitze ich hier und tippe und schlürfe Kaffee (heute gibt es ausnahmsweise mal 2 1/2 Tassen Kaffee - bin schließlich schon seit 4 wach...).
Ich finde, heute war insgesamt ein ziemlich guter Tag. Ich hab einiges geschafft und freue mich wirklich über das Kostüm! Und auf das Gesicht vom Zwerg, wenn er es morgen anprobieren darf.

Danke für`s Vorbeischauen - Danke Caro für`s Sammeln aller 12 von 12.
Alles Liebe
Eure Anna