Mittwoch, 12. Oktober 2016

12 von 12 l im Oktober 2016

Huch, schon wieder Herbst! Und so plötzlich. Und so herbstlich. Nass. Kalt. Klamm. Ja, ich könnte mich jetzt so richtig über diese trübe, graue Pampe über unserer schönen Stadt auslassen. Statt dessen zeig ich Euch lieber meine 12 Bilder des Tages, denn ehrlich gesagt, war der Tag echt schön! Trotz Fisselwetter.
Die Nacht war mäßig gut. Der Liebste übernimmt gegen 8 den Wichtel, 10 Minuten später krabbelt ein Kuschel-Zwerg in mein Bett. Dann bekomme ich erst mal einen doppelten Kaffee.

Die Familie macht sich fertig. Der Liebste bringt den Zwerg zur Kita, ich packe noch 2-3 Sachen zusammen. Der Wichtel hat einen Klimper-Zwerg gefunden und wichtelt damit rum.

Nachdem ich das süße Babylein noch eine mal komplett umziehen durfte (Hust), packe ich uns in warme Klamotten, tüte den Wichtel ein und gehe zum ersten mal bewußt den künftigen Schulweg unseres Erstgeborenen, denn heute melden wir den in der Schule an. Unfassbar. Surreal. Wie konnte das so schnell passieren? Gestern war er doch noch - lassen wir das!

Hübsch! Ist aber auch das einzig Hübsche an dem Bau. Wird abgerissen. Nun, das Bild hab ich gerettet.

Zuhause angekommen, stelle ich freudig fest, dass der Paketbote meine neue, (gebraucht erstandene) wetterfeste Kinderwagen-Tasche geliefert hat. Wird sofort ausgeführt. <3

Sowas passiert, wenn ich zum Stoffladen gehe und das erklärte Ziel habe, hellgrauen Nicki zu kaufen und der dann ausverkauft ist! Wer auch immer den gekauft hat ist schuld! Nicht ich! Ich sehe ein Mützen-Halstuch-Set, einen Ranglanpulli und darunter eine neue Strickjacke für mich.

Der Zwerg hat Hunger. Ich bin schlapp. Kurze Kaffee-Keks-Pause bei Friedl. Dort lernen wir auch die Hunde-Ausgabe von Houdini kennen: Ein Windhund (?), der sich innerhalb von wenigen Sekunden aus seinem Geschirr (nicht Halsband) herauswinden kann - ohne, dass es jemand gesehen hat. Völlig verrückt. Findet der Wichtel auch - also mehr die Existenz eines solchen 4-Beiners als das kleine Kunststück mit der Leine. Und der Kaffee ist auch gut. Und der Plausch mit der Besitzerin und ihrem 4-monigen Wonneproppen ebenfalls.

Der Wichtel hat zwar gerade gegessen, das hält ihn aber nicht davon ab, noch an der Giraffe zu nagen.

Der Himmel ist so grau. Wie gut, dass hier überall gebaut wird! So bekommt man als Baby ab und zu etwas Farbe zu sehen. (Baugerüst von unten).

Zuhause ist der Lütte platt und schläft ganz fix ein. Endlich Essen für mich. Ich komm fast um!

Dann darf ich die Wäsche machen und der Wichtel ganz pädagogisch un-wertvoll ein wenig hopsen. Wir haben den Türhopser als Schaukel gekauft - denn der Wichtel liebt es, zu schaukeln, aber hopsen ist auch ganz witzig, wie`s scheint.

Dann ist es auch schon höchste Zeit, den großen Bruder abzuholen. Der hat eine Spinne gebastelt. Wie süß ist die denn bitte?

Zuhause gibt es dann schnell Abendessen. Alle müde und hungrig! Die Maronensuppe war angeblich sehr lecker. Ich kann leider aktuell noch keine Feinheiten schmecken. Aber die Erkältung wird besser.

Jetzt wartet noch eine Wäsche aufs Aufgehängt-werden und ein kleines Bastel-Projekt will noch vorbereitet sein. Bleibt noch, mich bei Caro für`s Sammeln aller 12von12s zu bedanken.

Macht`s Euch kuschelig! 
Alles Liebe
Eure Anna

1 Kommentar:

  1. Schön, dass ich dabei sein durfte! So viele Babybilder...🤗
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen