Dienstag, 12. Juli 2016

12 von 12 l im Juli 2016

Zwischen meinem letzten Post und heute liegen eine beeindruckend hohe Anzahl verpasster Blogposts: über die selbstgenähten Baby-Klamotten, über das Kleid, dass ich immer noch nicht fertig genäht habe, die monströs große, immer noch unfotografierte Wickeltasche und dann noch die fünf Wochenenden in Bildern, die mir leider immer erst am Sonntag um die Mittagszeit eingefallen sind, weshalb ich keine Fotos vom Samstag hatte und das mit dem WIB dann nur begrenzt Sinn machte und ich es dann doch besser gelassen habe... und hast Du`s nicht gesehen, ist ein kompletter Monat vergangen und schon wieder der 12.. Den hab ich immerhin auf dem Schirm! Na dann wollen wir mal:

Großartiger Start in den Tag! Ich wache um 5:30 auf - nach 8 Stunden Schlaf und ohne das Zutun eines anderen Familienmittglieds. Ich bin dermaßen ausgeschlafen, dass ich es kaum fassen kann. Da ich auf die 8 Stunden nur gekommen bin, weil ich um 9 eingepennt bin und so gar keinen Feierabend hatte, gönne ich mir die Gilmore Girls zum Kaffee.

Gegen acht ist dann der Wichtel wach (alle übernächtigten Mütter und Väter hören bitte an dieser Stelle mit dem Lesen auf und scrollen zum nächsten Absatz!: Er hat 7 Stunden am Stück geschlafen, wurde dann ein Mal gestillt und schlief noch mal für eine Stunde weiter.). Wie jeden Morgen wird erst mal das Baby ausgiebig abgeknutscht und durchgekuschelt - diese kleinen Füsschen - zum anbeißen!

Dann folgt der allmorgentliche Badezimmer-Zirkus nebs Tasche packen und das Vorbereiten eines Müslis - heute mit Mango. Sehr, sehr lecker!

Da der ganze Morgen bisher viel zu glatt lief, kommt jetzt das Chaos: die Idee war, den Wichtel zwischen 10 und 10:45 wach zu halten, damit er um 11:15 schön tief schläft und ich in Ruhe in meinem Rückbildungskurs rumsporteln kann. In der realen Welt sieht das alles auch noch ganz gut aus, bis ich auf Teile unseres Bio-Mülls, den der Liebste im Treppenhaus verloren hat, trete und dann erst mal meinen Schuh und das Treppenhaus säubern muss. 
Dann bin ich spät dran, laufe zu schnell und durch das unregelmäßige Gehüpfe wird der Wichtel nach 20 Minuten Schlaf 10 Meter vor der Hebammen-Praxis meines Vertrauens wieder wach. Nun ja. Sport gab`s trotzdem - meine Hebamme und der Wichtel vertragen sich ja glücklicher Weise echt gut.
Kaum ist es 12, fängt der Wichtel wieder an zu brüllen, wird liebevoll ins Tragetuch gepackt und schläft nach 3 Sekunden tief und fest. Die Sonne scheint. Ich laufe nach hause.

"Oh, diese Gasse kenn ich ja noch gar nicht" gedacht und reingegangen. Mit Graffiti belohnt worden:

Auf dem Heimweg mache ich einen Zwischenstop in einem Möbelgeschäft, an dem ich schon so oft vorbei gegangen bin. Die meisten Möbel sind nicht so meins. Die Vasen und die Lampen möchte ich gern alle mitnehmen 

und den Tisch hier würde ich mir am liebsten sofort unter den Arm klemmen - mit den Blumen!

Der Besuch im Drogerie-Markt bleibt undokumentiert, dafür gibt`s ein Foto vom Mittagessen

und vom Kaffee.

Dann pack ich schon wieder meine siebenundsiebzig Sachen und schleppe mich in die Kita zum Treffen der Elternsprecher. Unterwegs bewundere ich eine Abordnung des berliner Ordnungsamtes.

Die Sitzung ist recht kurzweilig, alle Erzieherinnen schmachten mein Baby an bis es anfängt zu maulen - aber halbwegs kurz danach sind wir schon wieder on the road und der Wichtel nagt an seiner neuen Rassel. Scheint zu schmecken.

Wir holen den Zwerg bei einem Kumpel ab - der Zwerg düst auf seinem Rad voraus - und schon sind wir zu hause.

Da gibt es noch lecker Pasta und einen müden kleinen Wichtel und einen fast noch müderen Zwerg und weil alle so hübsch müde sind, konnte ich meine 12von12 sogar noch am 12. veröffentlichen.
Für den folgenden Monat gelobe ich Besserung in Punkto Blog-Befütterung! 

Also bis ganz bald, ihr Lieben.
Macht`s gut.

Eure Anna

Kommentare:

  1. Tolle Bilder! Das Graffiti find ich auch klasse!
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  2. Die Bilder sind wirklich schön geworden. Danke für die tolle Inspiration.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen