Dienstag, 7. Juni 2016

Der Spieler und die Frage

wieso ich mich nicht einfach mal an eine Anleitung halten kann

Ich scheine an Originalitäts-Zwang zu leiden. Ich suche mir ein Kuchen-Rezept raus, backe den Kuchen - aber mit doppelter Schokoladen-Menge, weniger Zucker, viel Vanille und einem Hauch Zimt. 
Oder ich kaufe mir ein Schnittmuster, um es dann bis zur Unkenntlichkeit zu verändern. Es ist schon fast zwanghaft. Zumindest habe ich diese Sorge!
Da besorge ich mir das tolle Buch "Nähen mit JERSEY - kinderleicht!" von Klimperklein, übertrage das Baby-Hosen-Schnittmuster liebevoll auf Schnittmusterpapier, um den Schnitt dann spontan aufgrund akuten Stoffmangels (Verarbeitet wurde ein Body in 86) um knapp 3 Zentimeter zu verschmälern. Und aus der Pumphose wurde eine Leggins.
Oder am Wochenende. Als ich mir in den Kopf gesetzt habe, einen Spieler aus blauem Frottee zu nähen - genau so wie in dem Buch - nur mit Rundhals-Ausschnitt, Druckknöpfen an der linken Schulter und im Schritt - also wie im Buch - nur völlig anders.

Ich bin so bekloppt!
Dafür ist der Spieler jetzt genau, wie ich ihn im Kopf hatte. Und er dank des Buchs die richtige Passform! Und meine neue Lieblings-Kragen-Einfass-Methode hab ich auch darin gefunden! So easy!
Mein besonderer Dank gilt aber Florentine für das tolle Druckknöpfe-mit-Nagellack-pimpen-Tutorial! Und meinem Liebsten, der den perfekten Nagellack angeschleppt hat.

Hoffentlich bleibt es so sommerlich warm! Damit der Wichtel ihn noch ganz oft anziehen kann. Denn aus Größe 62 ist er sicher schneller rausgewachsen, als ich gucken kann.

Also ab mit dem Spieler zu HOT, Made4BOYS und dem Creadienstag. Und jetzt mal unter uns - bin ich allein mit dieser Macke? Oder ändert Ihr auch Sachen, weil die Idee in Eurem Kopf zu konkret ist oder Ihr einfach inspiriert seid?

Euch alles Liebe
Eure Anna

Kommentare:

  1. Haha, ich bin auch so, liebe Anna ;-) alles muss ich 'neu' erfinden auch wenn's dann dreimal so lange dauert...
    Dein Spieler ist auf jeden Fall zum knuddeln - und ganz genau das Richtige für dieses Traumwetter!
    Liebe Grüße von Lena

    AntwortenLöschen
  2. Ein Traum in blau! Ich beneide ja immer andere, die Schnittmuster anpassen und variieren können. Bei mir ging das bisher meistens so richtig schief. Dein Spieler ist superschick und genau richtig geworden.
    Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anna,
    beim lesen musste ich doch sehr schmunzeln! Ich lasse mich durch Rezepte und Kochbücher gerne inspirieren, koche aber grundsätzlich dann doch so, wie ich es am liebsten mag. Was vielleicht auch daran liegt, daß die meisten Rezepte sich erfahrungsgemäß nie 1:1 umsetzen lassen. Selbst die aus Kochbüchern...
    Beim Nähen ist es dagegen so, daß ich nichts schlimmer finde als Kleidung zu nähen, wenn hier ist es ja nicht so leicht einfach etwas abzuändern. Daher nähe ich am liebsten "kreativ" oder am besten mit Papier :-)))
    Liebe Grüße,
    Sabine
    PS.: Das Du mit Baby Zeit zum Nähen findest, beneidenswert!!!

    AntwortenLöschen
  4. ganz offenkundig lohnt sich das herumändern also. der spieler ist allerhübschest geworden. da warte ich noch ein wenig mit dem nähen ab, wie groß die zwerge dann im nächste sommer sind (und hoffe, dass ich dann zum nähen komme ...).

    AntwortenLöschen