Donnerstag, 12. Mai 2016

12 von 12 l im Mai 2016

Wahnsinn! Die Zeit fliegt. Es ist Mai! Der Wichtel wohnt schon seit 6 1/2 Wochen bei uns. Wie kann das denn bitte sein?!
Und wie immer am 12. wird bei Caro gesammelt. Danke, liebe Caro! 
Der heutige 12. startet nach einer unkomplizierten Nacht (YEAH!) gegen 6:15 Uhr. Erst stillen, dann wickeln.

Zurück im Bett wird wieder gestillt und ein wenig gekuschelt. (Das Foto ist zwar unscharf und irgendwie komisch vom Licht her, aber so viel Geschwister-Plüsch! - das musste rein - sorry!)

Es folgt eine kurze Episode im Bad und anschließden ein rasches Frühstück. Bis das Müsli ausreichend aufgeweicht ist, spiele ich mit den Magnet-Buchstaben vom Zwerg.

Dann geht`s los. Der Wichtel muss mit mir S-Bahn fahren. Und ja, stehend stillen in der S-Bahn geht (für Euch getestet). Ich dachte, ich hab schon so einiges durch, aber dass man den Ergo-Baby-Carrier auch so verwenden kann, wusste bislang noch nicht.

Wir sind pünktlich. Das erlaubt einen kleinen Schlenker über den Wochenmarkt. Schöne Blumen! Aber auf dem Weg zum Arzt Blumen kaufen ist Quatsch und außerdem muss erst die Wohnung geputzt werden, bevor ich sie mit Blumen dekorieren kann!

Schon lustig, wie anders es am Rathaus Steglitz so ist - Menschen mit grauen Haaren wo man hinschaut. Und ich bin zwar nicht die einzige Mutter, aber die Einzige mit Babytrage. Resultat: viele verwirrte Blicke in meinen leeren Kinderwagen.

Schon mal versucht einen Selfie mit dem Handy zu knipsen und gleichzeitig durch leichtes Wippen und "Sssccchhh-sssccchhh..."-Machen ein Baby zu beruhigen? So sieht das aus! Im Hintergrund: das Behandlungszimmer meiner Gynekologin. Fazit: alles top!

Im Anschluss hab ich den Versuch unternommen, Spucktücher zu kaufen. Wir haben davon nämlich nicht genug und wo auch immer ich suche, sind alle hässlich und/oder zu dünn*. Im Schloss (so heißt das steglitzer Einkaufs-Center) gibt es gar keine Spucktücher. Aber hierfür hat sich der Besuch bereits gelohnt:

Ja, in Steglitz hat man goldene Fahrstühle! Nimm das Prenzlauer Berg! Ich fahr aber trotzdem wieder nach Hause. Und da erwartet mich eine Überraschung: der Liebste hat ein Zeitfenster gefunden, in dem er noch nicht anderweitig verplant war und hat das dann dafür genutzt, unsere neue "alte" Küchenlampe aufzuhängen - inklusive Stromanschluss unterputz (!) um 50 cm zu versetzen! Bin hellauf begeistert.

Eine weitere Entdeckung sorgt für gute Laune - die erste rote Erdbeere. Der Zwerg wird ausflippen!

Der Wichtel ist ziemlich müde. Wir kuscheln noch eine Runde - und schon pennt er - ich staune immer und immer wieder! Dann bearbeite ich ein paar 12von12-Fotos und schreibe ein paar Zeilen...

Huch, schon so spät! Ich muss den Zwerg abholen! Auf dem Heimweg machen wir dann eine Runde auf Rebell und essen trotz plötzlich einsetzendem Regenschauer Eis.

Jetzt bin ich ganz schön groggy, der Zwerg ist auch müde, Hunger hamwa auch.
Drum Tschüss, bis zum nächsten Mal.

Alles Liebe
Eure Anna


*Ernst gemeinte Empfehlung: Verschenkt zur Geburt hübsche Spucktücher - das macht niemand, sie werden ständig gebraucht, die Babys wachsen da nicht raus - super Geschenk!

Kommentare:

  1. Liebe Anna, da habe ich doch das Wesentlichste verpasst! Meine herzlichsten Glückwünsche! Es ist wohl ein kleiner Junge? Und um Ostern geboren? Wie meine Enkelin! Und auch mit so vielen dunklen Haaren! Ich bin wieder so was von bezaubert von diesen kleinen Menschenwesen. Inzwischen habe ich auch das Drama um die Geburt einigermaßen verdaut ( wahrscheinlich habe ich auch deshalb nicht hier vorbeigeschaut ). Aber jetzt freue ich mich.
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid, ganz genau, ein kleiner Junge und per geplantem KS (was muss, dass muss) am Dienstag nach Ostern zur Welt gekommen - ganz kurz nach Deinem Mini-M. Das mit der Geburt hast Du ja nur angedeutet im Blog (oder hab ich es müde und Hormon-geflutet überlesen?) - klang nicht gut! Hab an Dich gedacht und freue mich, dass scheinbar ein wenig Ruhe bei Euch eingekehrt ist.
      Alles Liebe
      Anna

      Löschen