Dienstag, 19. April 2016

Einmal neu bitte: Das Bad

Wie gerne wäre ich eine von den coolen BloggerInnen, die überall in ihrer Wohnung diese hippen Trendpflanzen verteilt hat. Leider habe ich in Punkto hippe Trendpflanzen scheinbar nen schwarzen Daumen. Deshalb wird mein Bad von Grünlilien bevölkert. Grünlilien mögen mich.



























Mal abgsehen von dem unterirdischen Coolness-Faktor meiner Grünpflanzen finde ich die eine Hälfte unseres Badezimmers (also die, die ihr heute hier zu sehen bekommt) jetzt aber ziemlich super. Die Hälfte? Ja. Badewanne, Waschbecken ect. sind bereits in die Jahre gekommen. Es kommt der Tag, da reißen wir das alles nebs Fliesen aus dem Bad und machen alles neu. Bis dahin freue ich mich, an den vielen weinroten Accessoires, die ich dank der weinroten Fliesen-Zierleiste im Bad verteilen darf.



















Der fabelhafte Liebste hat über Waschmaschine und Trockner eine Wickeltisch-Konstruktion gebaut, auf der ein Mini-Schränkchen für die Baby-Klamotten Platz gefunden hat. Außerdem natürlich die Wickelauflage. Da über der Wickelauflage ein Heizstrahler montiert werden musste, musste unser enorm praktisches und noch dazu hübsches Handtuch-Regal weichen und die Handtücher hausen jetzt alle mehr oder minder zusammengeknüllt in unserem endlich fertig-restaurierten Küchenbuffet (zum Vergleich: vorher).







































Die Wiederherstellung dieses Schrankes hat ein Weilchen gedauert. Ein Großteil des Innenlebens und Teile der Rückwand mussten komplett ausgetauscht werden, es folgte Schleifen und Streichen und anschließend wochenlang die Suche nach den passenden Griffen (da ham der Liebste und ich ne Macke - das dauert bei uns bei jedem Möbelstück so lang!) Jetzt ist er fertig und ich könnte mit einem Badezimmer-Möbel nicht glücklicher sein.



























Auf meinen besonderen Wunsch hin wurde der Schrank noch aufgebockt. Die Kisten beherbergen unsere Schmutzwäsche - farblich und nach Temperatur sortiert. Die Kisten sind vom Möbelschweden und ich rate an dieser Stelle ganz offiziell davon ab, sie vorzustreichen, anzuschleifen, und dann erneut zu streichen - das dauert dank der vielen Winkel, Ecken und Kanten echt ewig und drei Tage! Ich bin im Nachhinein trotzdem froh, es gemacht zu haben. Die Kisten haben die perfekte Größe: ist eine voll, ist die Waschmaschine ebenfalls voll. Das rockt!



























Der Wickelplatz ist ideal: Zugluft-geschützt durch den Schrank und direkt über dem Trockner. Der Wichtel pennt ab und an bei laufendem Trockner auf dem Wickelaufsatz weg - white Noises, wie ich sie liebe!
Den Fuchs-Stoff-Utensilo hab ich kurz vor der Geburt noch passend zum Innenleben unseres Baby-Schränkchens genäht. Irgendwie hab ich aber das Gefühl, dass ich noch mal nachlege muss. Aktuell passen Creme-Tuben und Söckchen noch in ein Behältnis, aber das wird sich sicher bald ändern!


























Und hier ist der Baby-Schrank. Er wurde uns vom Opa überlassen und anschließend liebevoll abgeschliffen, neu gestrichen und zuletzt noch mit festem Geschenkpapier (von ava&yves) tapeziert. Gerade passen die Babysachen in Größe 50 noch locker rein. Ich könnte sogar Größe 56 noch dazu-räumen. Spätestens bei Größe 92 wird das aber eine ziemlich enge Kiste. Also, Wichtel-Baby - damit wäre dann auch geklärt, ab wann du Windel-frei zu sein hast. Oder wir renovieren einfach mal wieder einen Schrank. Ok, das ginge wohl auch. 

Das war`s aus unserem Bad. Ich find`s schön da. Und das ist auch gut so, denn dank des Wickelplatzes und des neuerdings noch mal deutlich gewachsenen Wäschebergs verbringe ich relativ viel Zeit dort.
Das so viel Selbstgemachtest drin steckt, mag ich besonders. Fast jedes Teil hat eine Geschichte und wurde mit Liebe aufbereitet. Deshalb ist unser Bad (also zumindest die Hälfte davon) ein Fall für HOT und den Creadienstag - und Utensilo und Schränkchen verlinke ich der Vollständigkeit halber noch zu Made4BOYS.

Euch wünsche ich noch einen schönen und kreativen Tag.
Alles Liebe

Eure Anna

Kommentare:

  1. Na, das sind ja mal tolle Einblicke in euer Badezimmer. Und alles mit soviel Liebe und "Geschichten" versehen, super! Dann wünsche ich Euch allerhand wunderbare Momente im Bad und schicke Dir einen Schwung Sonnenschein,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. ich finde es toll... hippe weinrote Bordüre hin oder her :) ich mag Euren neuen Schrank total (ich steh auf sowas, habe aber leider selbst keinen Platz dafür. Es bricht mir fast das Herz, dass ich den meiner Oma haben könnte, er vor sich hin im Schuppen gammelt und ich ihn einfach bei uns nicht unter bekomm :(

    Im übrigen hab ich auch kein Händchen für Grünpflanzen. schon gar nicht für schicke. Und ich will auch gar nicht meine alten (die sich bewährt haben) einfach rausschmeißen, nur weil andere vielleicht gerade in sind. Und Grünlilien finde ich gehen immer ;)

    Sei lieb gegrüßt,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  3. Wow Wow Wow... ich liebe alte Schränke und so schön "aufgemöbelt" noch viel viel mehr. Sieht der toll aus - das gesamte Bad - ok, die eine Hälfte (die andere zeigst du ja nicht ;-)) ist ein Traum. Letztens habe ich auch einen Küchenschrank ergattert, und in unserem Haus (das erst gebaut wird) kann ich mir den Schrank in fast jedem Zimmer vorstellen - bin gespannt, wo er am Schluß hin kommt - mit deinen Badbildern habe ich wieder eine Option mehr - danke dafür!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  4. Schön sieht es bei dir aus, der Schrank ist so schön. Ich mag total solche alten Möbel, das Aufarbeiten war sicher ganz schön aufwendig. Auch die Idee mit den Kisten ist klasse, da ist die Schmutzwäsche gut "versteckt".

    Liebe Grüße, Judith

    AntwortenLöschen