Dienstag, 22. März 2016

Sommer-Träumerei

Noch schnell ... nähen, bevor das Baby kommt. Die To-Sew-Liste platzt aus allen Nähten und ich hab das Gefühl, dass ich nie wieder in Ruhe an der Maschine sitzen können werde. Also lieber noch ein paar Punkte abarbeiten - oder spontan noch was dazwischen schieben.
So entstanden nach einer Sommer-Vorfreude-Online-Shopping-Tour zwei gepimpte Shirts für den Großen - denn wer weiß, wann ich wieder...

Shirt Nummer 1 in türkis sollte durch etwas blau besser zu Jeans uns blauen Shorts passen - und dann stolperte ich online über diesen voll niedlichen Tukan, verlor mein Herz und eine knappe Stunde später war das Shirt auch schon fertig.

Shirt Nummer 2 musste mit orange kombiniert werden, weil im Kleiderschrank eine total coole orange Shorts liegt und lila da so verflixt gut passt. Damit der Zwerg freiwillig ein lila T-Shirt anzieht, musste da aber was sehr cooles drauf, denn die Jungs in der Kita unterscheiden seit neusten zwischen Mädchen- und Jungs-Farben und ich arbeite eifrig dagegen - seit wann ist grün bitte für Jungs. Und ich trage fast ausschließlich blau! Aber lila! Kompliziert! Glücklicher Weise will der Große gerade Feuerwehrmann werden - also nicht dringend, aber er hat es erwähnt. Und ich wollte einen orangen Drachen und dann fiel mir Grisu ein. Peferkt:

Das Kind liebt die Shirts jetzt schon.
Ich auch.

Und das ganze ist wirklich keine Zauberei. Einfach Motiv auf Papier zeichnen oder im Netz finden und in Wunschgröße ausdrucken - Motiv grob ausschneiden (aber 2-3 cm Rand außenrum stehen lassen) - Motiv auf der gewünschten Stelle auf dem Stoff platzieren und mit Nadeln feststecken - entlang der Linien nähen: Geradstich, Stichlänge 2. Ich nähe bei allen Detail-Stellen (wie z. B. dem Ornament auf dem Helm) ein mal über die Linie - alles andere wird zwei mal genäht. Die doppelte Naht ist besser sichtbar und stabiler - außerdem verspielen sich so kleinere Unregelmäßigkeiten. Ach so, Augen nähe ich entweder von Hand oder ich appliziere passenden Stoff - hab noch nicht herausgefunden, wie ich etwas anderes als einen dicken Klumpen mit meiner Maschine produziere und das Risiko den Stoff kaputt zu nähen ist einfach zu groß.

Irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich zeitnah auch ganz dringend noch Sofakissen mit Motiv brauche... wirklich ganz dringend! Heute! Jetzt!

Die beiden Shirts verlinke ich mit HoT, Made4BOYS und dem Creadienstag.

Macht`s Euch schön. Alles Liebe,
Eure Anna

Kommentare:

  1. Ich wette, die Shirts wird Dein Kind lieben, sie sind wunderschön. Das Gefühl, dass man nie wieder in Ruhe an der Nähmaschine sitzen kann und noch tausend Sachen machen möchte, hatte ich vor der Geburt von Nummer 3 und Nummer 4 auch (vorher habe ich noch nicht so viel genäht) und dann hat es doch jedesmal wieder geklappt. Manchmal sogar mit Baby im Tuch. :)
    Danke für Deinen netten Kommentar. Dein Blog ist toll, da schaue ich jetzt bestimmt öfter mal vorbei!

    Alles Gute für den Endspurt!
    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  2. Und deine Shirts sind auch herrlich "genähmalt"! -
    Die Farbfrage ist schlimm, aber offensichtlich europaweit verbreitet, hat sie doch schon meine älteste Enkelin, die heute 12 geworden ist, in Zürich sehr, sehr beschäftigt. Übrigens lässt die jüngste immer noch auf sich warten. Örgs...
    Dir alles Gute und noch viele Nähmöglichkeiten!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen