Dienstag, 12. Januar 2016

12 von 12 l im Januar 16


Hallo ihr Lieben! Nach einem Monat Funkstille melde ich mich endlich aus der Versenkung. Ich bin Ende des letzten Jahres klammheimlich abgetaucht, habe sogar spontan entschieden, auf Weihnachts- und Neujahrsgrüße zu verzichten und mal eine richtige Pause zu machen. Tat gut! Musste sein. Seit drei Monaten halten mich meine Nebenhöhle und die anderen Zipperlein, die eine Schwangerschaft so mit sich bringt, nebs Physio-Therapie- und Arztterminen ganz gut beschäftigt und ich hatte das Gefühl, ich muss mich einfach mal um mich kümmern und um meine Familie - neue Kraft tanken und dann positiv geladen in ein neues, aufregendes Jahr starten. (Und aufregend wird das hier ganz bestimmt. Schon allein, weil wir ja Ende März Familienzuwachs erwarten.) 
Auf jeden Fall wünsche ich Euch
 

Für meinen Geschmack lässt sich das neue Jahr ganz gut an. Ich habe mich mit meinen Zipperlein angefreundet, da sie mich scheinbar bis zur Geburt begleiten wollen. Seither nerven sie mich nicht mehr so (und laut meiner Yoga-Lehrerin ist Akzeptanz eh Schritt 1 in Richtung Veränderung). Mit meinen Männern geht es mir gerade richtig gut, auch wenn der eine mich von innen immer mal wieder ganz schön fies tritt - aber er meint`s nicht so! Und es zeichnet sich ab, dass unsere Küche in diesem Jahr noch fertig wird und sich ihr eigentlicher Inhalt wieder aus weiten Teilen unseres Wohnzimmers auszieht und an seinen angedachten Platz heimisch wird. Man darf gespannt sein.

So, genug von mir im Allgemeinen. Es ist der 12.. Legen wir los!

Und zwar ganz schön früh. Auch so eine Begleiterscheinung der Schwangerschaft: wilde Träume. Um 4 Uhr war  ich wach und den Traum wollte ich dann doch nicht soooo dringend weiterträumen. Also bin ich nach zwanzig Minuten Erörtern der Lage aufgestanden, hab kurz den Fotoapparat gesucht und gefunden und habe den Tag begonnen. (Ist auch gar nicht so wild, denn ich bin kurz nach 9 eingeschlafen - reicht!)


Erst mal Kaffee!!! + ein wenig Blogstöbern.


Dann widme ich mich dem, was ich gestern Abend nicht mehr geschafft habe, weil ich eingeschlafen bin: Ritter-Kostüm-Schnittmuster-Austüfteln. 


Läuft ganz gut! Dank Inspiration aus dem Netz und der Skizze, die ich gestern vor dem Abendessen gemacht und vom Zwerg absegnen lassen habe.


Kurz noch mal zittern, ob der Fleece-Rest auch reicht - ja! gerade so! Geht doch!
Und dann setzt abrupt leichte Übelkeit ein und erinnert mich daran, dass ich im 7. Monat schwanger bin und seit 2 Stunden wach und vielleicht doch mal was essen sollte, auch wenn 6 Uhr nicht unbedingt meine Lieblings-Frühstücks-Uhrzeit ist... es wird ein sehr unfotogener Vollkorntoast mit Kirsch-Marmelade, die fast schon den Namen Kompott vertragen würde - so viele Kirschen!!! lecker! Dazu inzwischen kalter und noch dazu entkoffeinierter Kaffee.
Rasch nebenbei noch Vorder- und Rückenteil ausschneiden und den Stoff für drei Gürtelschnallen zusammenstecken und jetzt müsste ich ans Bügelbrett oder an die Nähmaschine und beides steht im Schlafzimmer und da es erst halb sieben ist, schlafen da noch meine beiden Männer - also weiter zum nächsten Projekt:


Cord-Frida in 92 mit "Beppo der Zwerg"-Taschen, selbst gemachter Paspel und petrolfarbendem Bündchen stehen auf dem Plan. Die Hose wird zwar erst im Mai verschenkt, aber wer weiß, wann ich nach der Geburt das erste Mal zum Nähen komme...
Der Schnitt ist schon vorbereitet - also los! - Äh doch nicht - bei genauer Betrachtung des Cord-Stoffs wird klar, der muss erst mal gebügelt werden. Na gut, dann pack ich hier eben zusammen und leg mich noch mal für 20 Minuten hin! 
Aus den 20 Minuten werden knapp 90 Minuten. Geschlafen hab ich allerdings nicht (nach 15 Minuten "Mama" mit anschließendem Kuscheln, 20 Minuten später der Wecker des Liebsten, 10 Minuten später wieder der Wecker - aufgestanden ist er allerdings nicht: grummelgrummel - dann wieder Gekuschel und Gewälze) - um halb neun steht die ganze Familie gemeinsam auf.


Ich koche mir Tee 

und für alle Frühstückseier. Das neue Küchenaccessoire des Zwergs MUSS ausprobiert werden. Es folgt endloses Geeier bis meine beiden Männer endlich das Haus verlassen können.
Ich stell mich ans Bügelbrett und arbeite am Ritterwappen und dem zerknitterten Cordstoff für die Hose.


1 1/2 Stunden später: das Oberteil des Ritterkostüms ist fertig! Hurra! (Unfassbar, wie lange man an der perfekten Positionierung eines Ritterwappens rumfeilen kann, wenn man ich ist!!!) Fehlt nur noch der Helm und das Schild für den kleinen Ritter (und dann muss ich wohl noch ne hellgraue Leggings kaufen - hab echt keine Lust eine zu nähen, zumal mir der passende Stoff dafür fehlt). 


Dank einer großartigen Anleitung von Lisa hab ich ruck zuck noch schnell den Helm genäht - naja relativ ruck zuck... fehlen nur noch zwei rote Knöpfe. Ich finde die Idee so großartig! 
Essen könnte ich eigentlich auch noch was - Obst, z.B.!


oder Leberwurstbrot mit Alibi-Mandarine. Beim Essen habe ich mit dem Liebsten das Gemeinschafts-Projekt Ritter-Schild besprochen. Er sägt, ich nähe. Aber erst nachdem er gesägt hat. Ergo mach ich mich an was Neues:


Ein Schafs-Täschchen für die Schafkopf-(Maumau-)Karten des Zwergs. Den Stoff hab ich vor Monaten gekauft, ohne zu wissen, was ich damit anfangen will. Nun hat ein Teil davon seine Bestimmung gefunden. Der Rest wird dann wohl zu Hosentaschen für Cord-Hosen verarbeitet oder so. Apropos Cord-Hose - die näh ich dann mal morgen. Denn mit bleibt nur noch ne knappe Stunde Zeit, um die Fotos hier zu bearbeiten und mich anschließend ein wenig aufzuhübschen oder so was in der Art und dann zur Elternvertreterversammlung der Kita zu stiefeln. Vorher muss ich aber den Boden des Schlafzimmers von einer erstaunlichen Menge Fleece- und Papier-Schnipseln befreien.
Nachtrag: Die Versammlung habe ich erfolgreich überstanden, das Abendessen war echt unschön - wegen einer ganz fiesen Trotz-Attacke des Zwergs. Jetzt sitze ich hier und tippe und schlürfe Kaffee (heute gibt es ausnahmsweise mal 2 1/2 Tassen Kaffee - bin schließlich schon seit 4 wach...).
Ich finde, heute war insgesamt ein ziemlich guter Tag. Ich hab einiges geschafft und freue mich wirklich über das Kostüm! Und auf das Gesicht vom Zwerg, wenn er es morgen anprobieren darf.

Danke für`s Vorbeischauen - Danke Caro für`s Sammeln aller 12 von 12.
Alles Liebe
Eure Anna

1 Kommentar:

  1. Hallo Anna,
    schön wieder von Dir zu lesen und zu hören, dass die Pause gut getan hat.
    Alles Gute für die kommende Zeit! liebe Grüße von Petra (limeslounge)

    AntwortenLöschen