Dienstag, 8. September 2015

Rucksäcke für den Zwerg

Der Wahnsinn. Ich hab es bis an die Nähmaschine geschafft. Und statt die fehlenden beiden Beutel für die Plätzchenformen zu nähen oder mein seit Tagen zugeschnittenen DIY-Projekt fertig zu stellen oder die zugeschnittenen Hosen für den Zwerg (den ich wegen seines enormen Wachstums bald umbenennen muss) zu nähen, schieb ich statt dessen rasch was dazwischen, was eigentlich streng genommen nicht gebraucht wird. Einen Rucksack.

Ne, nicht den. Den hab ich vor einem Jahr genäht. Der Zwerg brauchte damals einen Turnbeutel. Genau genommen eine x-beliebige Tasche für seine Sportsachen. Und da hab ich ihm den Rucksack genäht. In der Kita-Schließzeit im Sommer hab ich alles aus der Kita nach Hause getragen, um es zu waschen. Da hat der Zwerg begonnen, seine Habseligkeiten in diesem Rucksack mit sich rumzutragen. Voll niedlich, wie er immer seine eigene Tasche packen wollte.

Deshalb hab ich entschieden, dass ein zweiter Rucksack her muss. 
Dieser hier:

Oben Lieblings-Canvas von Kokka unten Jeans-Rest vom Onkel. 
Schnitt: Elfenkindberlin - Danke liebe Rebecca für das tolle Tutorial. Ging wie von selbst.

Ich bin zufrieden. Heute versuche ich mich dann mal an den 3-4 Hosen und den Plätzchen-Beuteln.
Wer weiß. Vielleicht geht`s ja gut von der Hand.
Die Rucksäcke gehn zum Creadienstag. Der neue Auto-Rucksack auch noch zu mipamias. Ich geh an die Nähmaschine.

Euch alles Liebe,
Eure Anna

Kommentare:

  1. Was für schöne Rucksäcke. Der erste hat sooi einen süßen Stoff.
    Lg ella

    AntwortenLöschen
  2. Jö, in so einem niedlichen Rotkäppchen Rucksack würde ich auch alles mit mir rumschleppen ;-)
    Die Auto-Version ist aber auch super!
    Liebe grüße
    Liska

    AntwortenLöschen