Dienstag, 19. Mai 2015

Zeitschriftenhänger l DIY

Vor wenigen Wochen noch nörgelte mein Liebster regelmäßig - und leider mit Recht - über einen relativ unansehnlichen Stapel aus Zeitschriften (ein wilder Mix aus Mama- und Wohnzeitschriften mit FLOWs durchsetzt), der auf dem Fensterbrett im Bad vor sich hin wucherte.
Dann sah ich auf irgendeinem Bild auf Pinterst eine Zeitschrift auf einem Kleiderbügel und dachte: "Verdammt schlau! Das mach ich auch!" Gesagt, getan - Zeitschriftenberg auf 3 aktuelle Ausgaben reduziert. Rest in dem Papiercontainer und in eine Holzkiste im Wohnzimmerregal umverteilt (mehr in die Holzkiste als in den Papiercontainer - aber psssssssst!). Die verbleibenden drei Zeitschriften an die Heizung im Bad gehängt...

Doof nur, dass eine der drei eine Mini-Ausgabe war. Die ertrank regelrecht auf dem riesengroßen Kleiderbügel.
Und so richtig gefiel mir das Ganze noch nicht...

Dann hatte ich eine Idee und kaufte eine Hand voll Holzkugeln.

Außerdem schnappte ich mir: weiße Metallkleiderbügel, Sprühlack, doppelseitiges Klebeband, feste Plastikfolie (z.B. ein alter Schnellhefter), eine Schere, eine Zange, Zeitungspapier zum Unterlegen, zwei Leisten und Spieße aus Holz - und die Holzkugeln nicht vergessen

Und dann kann`s auch schon losgehen: Kugeln auf Holzspieße auffädeln (Einweg-Sushi-Stäbchen funktionieren prima!). Reichlich Zeitungspapier auslegen und die Kugeln von allen Seiten besprühen. Anschließend die Spieße zwischen zwei Latten ablegen und die Kugeln hängend trocknen lassen. Falls die Hänger nicht weiß werden sollen, ist jetzt der ideale Zeitpunkt, um auch die Bügel zu besprühen. 
Wenn alles trocken ist, Zange nehmen und die Bügel mittig durchknipsen. 

Die gewünschte Anzahl an Kugeln auffädeln. Aus dem alten Schnellhefter pro Bügel ein 5x5 cm großes Quadrat ausschneiden und ein 4x4 cm großes Stück doppelseitiges Klebeband drauf kleben.

Jetzt die Folie vom doppelseitigen Klebeband abziehen, die Schnittstelle des Bügels mittig auf dem Klebeband-Quadrat positionieren und das Quadrat darüber zusammenklappen.

Das hält bombenfest. Jetzt nur noch die Zeitschriften drüber hängen und gut is.

So sieht das jetzt aus. Schöner wär`s wenn die Heizung richtig weiß wäre! Nun ja! Was soll ich sagen. Altbau? Genau! Und zu viele andere, wichtigere Baustellen.

Meine Zeitschriftenhänger gehen zum Upcycling-Dienstag und zum Creadienstag und ich geh jetzt Einkaufen. Vielleicht gibt es ja eine Zeitschrift, die mit zu mir nach Hause kommen will...

Alles Liebe
Eure Anna

Kommentare:

  1. Eine praktische und schöne Lösung und die unterschiedlichen Weißtöne fallen doch bei den farbenfrohen Zeitschriften gar nicht auf, oder? :-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Sehr coole Idee! Ich könnte mich bloß glaube ich, nicht auf drei Zeitschriften reduzieren... mein Mann "sammelt" auch fleissig... und unser Bad ist klein.
    Kleiderbügel hätten wir allerdings genug :-)
    GLG Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die anderen liegen seit neustem neben dem Bett... 3 für`s Bad sind ok. 3 im Haus sind viel (!) zu wenig.

      Löschen
  3. Mit den Kugeln sehr hübsch und so macht der Heißkörper noch was her.
    Nur im Winter, wenn die Heizung läuft, musst du dir ein neues Plätzchen für die Zeitungen suchen,
    hihi oder wieder aussortieren ;-)
    Liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  4. Guter Plan!
    Bei un sliegen die Zeitungen auf dem Fensterbrett hitner der toilette.. doof... wenn man sitzt udn sich drehen muss... muss sich ändern! Dann kommt meine Flow auch so gut zur Geltung XD

    Ganz viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen