Sonntag, 12. April 2015

12 von 12 im April

Ich wache auf, weil der Zwerg auf mich einquatscht. Voll süß, aber ich in noch zu müde - viel zu müde - zum reden. Ich erinnere ihn daran, dass die Oma zu Besuch ist und dreh mich noch mal um. Eine knappe halbe Stunde später schäle ich mich dann doch aus dem Bett. Erstmal Kaffee!

Nach dem allmorgentlichen Fensterausreißen und Betten-Lüften-Gedöns fällt mein Blick in der Küche auf die Erdbeeren. Die sehen super aus. Noch. Die müssen weg. Und was noch viel wichtiger ist: ich will Obst. Viel Obst.

Der Plan ist gefasst. Der Zwerg hilft fleißig mit und kurz darauf halte ich einen roten Smoothie in den Händen (Erdbeer-Banane-Apfel-Orange-Karotte was erstmal etwas wild klingt aber super schmeckt!)
 
Und einen grünen Smoothie! Ja, zwei Sorten an einem Tag - ich brauchte viel (!) Obst.

Nach einer ordentlichen Ladung Vitamine gibt es eine Runde Kuscheln und Lesen mit dem Zwergchen, das mein Lieblingskinderbuch wiederentdeckt hat. Wie schön!

Auch schön! Die Blumen auf dem Küchentisch.

Und die ersten aufgeploppten Knospen der Kastanie im Hof. Jedes Jahr wieder ein Fest für`s Auge.

Jetzt aber raus. Stützräder ans Rad schrauben. Die werden doch gebraucht, hab ich rausgefunden, denn unser armes Kind durfte bislang ausgiebig Laufrad fahren und hat deshalb einen geschulten Gleichgewichtssinn. Allerdings hat er nie ein Dreirad gehabt und tut sich mit dem Treten noch ziemlich schwer. Das Lenken leidet darunter auch und da ist das mit dem Gleichgewicht dann auch vorbei... schraub schraub - und fertig für die erste Tour im PBerg.

Auf dem Spielplatz wird ausgiebigst geschaukelt. Sogar als die Oma sich verabschiedet, wird emsig weitergeschaukelt. Nun gut - besser als Tränen. Es wird geschaukelt und geschaukelt - bis ich nicht mehr kann. Bin ich die Einzige, der schwindelig wird, wenn sie zu lang auf eine Schaukel starrt???

Kurz noch ein paar Blümchen geknipst - wo die da so schön rumstehen...

... und ab nach Hause. Mama hat Hunger. Kind dann auch - wusst ich`s doch!

Das Kind schläft nach langem Ringen, Motzen und Maulen dann doch ein! Hurra! Zeit zum Fotos-Sichten. Und schon ist der 12. vorbei. Weil der "Mittagsschlaf" viel zu spät akzeptiert wurde hab ich heute noch einen schönen langen Abend mit beiden Männern vor mir. Jetzt geh ich aber erstmal Wäsche-Aufhängen, denn auch wenn ich Euch das nicht jedes mal bebildere: KEIN 12. ohne Wäsche!

Das waren meine 12von12 im Anschnitt - jawohl - sogar mit Konzept - hüstl - also eher ein Zufallsprodukt oder eine spontane Eingebung als ein geplantes Unterfangen - aber egal!

Ich hoffe ihr hattet auch einen so schönen Tag wie wir.

Alles Liebe
Eure Anna
 



1 Kommentar:

  1. Schöner Tag :) und die Fotos sind auch toll! Man sieht nicht zu viel, aber so viel wie's braucht.. jetzt hab ich Lust auf Erdbeeren :D

    Ganz viele lieb eGrüße!

    Franzy

    AntwortenLöschen