Mittwoch, 18. Februar 2015

Pasta mit Chorizo und Aubergine

Ok, heute italienisch! Oder ist das automatisch spanisch, wenn man Chorizo verarbeitet? Egal!

Man nehme:
2 Auberginen
150 g Chorizo
etwas Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker
etwas Tomatenmark
150 ml Wasser 
eine große Dose Tomaten
1 EL Fenchelsaat

Die Auberginen waschen, Enden entfernen und in 2 cm große Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenwürfel etwa 5 Minuten lang braten bis sie goldbraun sind. Anschließend pfeffern und salzen.

Tomatenmark zugeben und anrösten. Parallel die Tomaten aus der Dose grob zerschneiden, die Auberginen mit 150 ml Wasser ablöschen und die gewürfelten Tomaten zugeben. Mit einem Hauch Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Chorizo häuten und in 1 cm große Würfel schneiden und zugeben.
Die Fenchelsamen im Mörser grob zerstoßen und zugeben.
Die Sauce bei geschlossenem Deckel und kleiner Hitze 20-30 Minuten köcheln.
Nach Geschmack mit Pfeffer, Salz und zerstoßener Fenchelsaat abschmecken.

Mit Pasta servieren.

Mich macht dieses Essen gerade regelmäßig ziemlich glücklich.
(Dem Zwerg muss ich allerdings die Auberginen-Stücke rauspicken - Gemüse ist sowas von ekelig!)

Trotz Zwergen-Veto muss hier mal gesagt werden:
Mittwochs mag ich Pasta mit Chorizo und Aubergine.
Das Rezept und einen lieben Gruß schicke ich an Vanessa.

Macht`s Euch schön!
Alles Liebe

Anna

Kommentare:

  1. Anmerkung: Ich hab keine Ahnung, wie es mir gelungen ist, beim Nachbearbeiten des Posts selbigen neu zu datieren! Ein Wunder! Ein Rätsel! Blogger! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lern-Effekt: nachträglich über Datum festlegen das Ursprungsdatum wieder herstellen ist möglich! Na also, geht doch!

      Löschen