Sonntag, 30. November 2014

Advent l Kalender l und wieder Chaos

Die Woche war -  ein wenig naja sagen wir mal - wirr.
ABER am Ende des Chaos steht ein fertig befüllter Adventskalender für den Zwerg - und so wie ich
das sehe, hab ich es ein wenig übertrieben mit dem Befüllen. Das kommt davon, wenn man sein
Kind nicht mit täglicher Schokolade mästen will... Drum musste der Adventskalender vom letzten
Jahr auch um ein paar größere Säckchen erweitert werden. (Fotogenes Licht gibt es im Winter in
Berlin in Kombination mit einem Gerüst vor dem Fenster leider nur draußen.)


Außerdem habe ich einen zweiten Adventskalender gebastelt - ok, einen halben - naja, gebastelt
einen ganzen aber die Hälfte wird vom Liebsten zwangsbefüllt.



Die Ursprungsidee, die Tüten in Form eines Weihnachtsbaums an die Wand zu pinnen musste ich
kurzfristig aufgeben. Mir wurde plötzlich klar, wie unglücklich ich den Liebsten mit den vielen kleinen
Nägeln in der Wand machen würde...
Eine Stunde echt miese Laune und Stress, dann die rettende Idee. Außer den schwarzen Zahlen war
alles vorrätig. Das ganze ist wirklich schnell und einfach umzusetzen. Das kann man kaum basteln
nennen!



Statt eines Adventskranzes gibt es dieses Jahr vier Kerzen vom Möbelschweden, einen roten Stern
auf einem der Gläser und ein paar rote Beeren. Das muss reichen! Schon allein deshalb weil wir fast
immer in der Küche sitzen, auf dem Küchentisch aber echt kein Platz für einen ausladenden Kranz
ist. Und wenn er, wie letztes Jahr, im Wohnzimmer steht, dann wird er - ignoriert!

Die Fenster wurden trotz Baustelle über unserem Kopf geputzt (heroischer Optimismus und um der
Wahrheit die Ehre zu geben auch nur 3 von 7 - was mich im Nachhinein irre ärgert, weil es jetzt friert) und mit den obligatorischen Sternen dekoriert.
Und für Montag bin ich mit der Lieblingsnachbarin zum Plätzchenbacken verabredet.

Das lässt sich doch schon mal ganz gut an!
Ich wünsche Euch allen eine schöne, unstressige und Glühwein-lastige Adventszeit
Eure Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen