Freitag, 1. August 2014

Blaubeer-MuffLN - äh Muffins - für die tollsten Leute der Welt

Die Kinderschürze musste ordentlich eingeweiht werden. Und das Wetter war ja auch ofter mal so lala. Drum konnte man den Zwerg und mich häufiger in voller Bäckermontur und in eine feine Mehlschicht eingehüllt in der Küche stehen sehen.
Und weil frau&kind ja nicht immer und immer ganze Kuchen backen können - wird man ja moppelfett, wenn man ständig einen kompletten Kuchen rumstehen hat - sind gestern zum wiederholten Mal diese leckeren Blaubeer-MuffLNs entstanden.


Sie durften mich und meine Jungs auch zur gestrigen Kita-Party begleiten.
Der Abschiedsparty für die "Großen" - also für meinen Zwerg und eine ganze Reihe seiner Kumpels, die ab heute nicht mehr in die kleine Kita gehen und ab Montag oder ein wenig später (so wie im Fall meines Zwergs) in die große Kita gehen werden.
Genauer genommen in verschieden Kitas. Was doof und traurig ist und aufregend und toll zugleich.

Mich nimmt der Kita-Wechsel irgendwie ganz schön mit.
Ja, der Zwerg kann inzwischen sprechen und mir erzählen, wenn ihm was nicht passt.
Aber die kleine Kita (eine für Kids bis 3) hatte den Vorteil, der nie wieder kommt. Ich kannte ALLE. Fast jedes Kind mit Namen, deren Eltern vom Sehen und alle Erzieher. Das war großartig! Das hat es mir unfassbar leicht gemacht, den Zwerg da fünf mal die Woche abzusetzen. Das Vertrauen zu den Erziehern ist riesig und gewachsen und ich tue mir echt schwer, diese Sicherheit loszulassen und meinen Kleinen fremden Menschen anzuvertrauen.
Loslassen!
Durchatmen!
Dankbar sein für die großartigen zwei Jahre!
Muffin essen!




Ach so - das Rezept - also - das ist stark inspiriert von hier - allerdings hab ich das Frosting weggelassen, weil sie auch ohne ganz großartig schmecken und die Zwerge weniger rumsauen. Und weil ich Tassen-Rezepte anstrengend finde - hier noch mal mit Gramm-Angaben.

Zutaten für 12 Muffins:

380g Mehl
2 TL Backpulver
2 TL Natron
1 Prise Salz
140g weiche Butter
180g Zucker
3 Eier
150g Schmand
Vanillezucker oder gemahlene Vanille
etwa 300g Heidelbeeren
außerdem:
Zimtzucker zum drüber streuen vor (!) dem Backen

Und so geht`s:
Ofen auf 200° (180° Umluft) vorheizen.
Trockene Zutaten mischen.
Butter und Zucker doll verrühren, Vanille und ein Ei nach dem anderen zugeben.
Anschließend den Schmand danach die Mehlmischung unterrühren - peu a peu und nich so viel rühren. Zuletzt die Heidelbeeren vorsichtig unterheben.
Schnellstmöglich in die mit Papierförmchen ausgelegte Muffinform verfrachten, mit dem Zimtzucker bestreuen und ab in den Ofen für etwa 20 Minuten.

Ich finde sie echt lecker - hatte aber kleinere Schwierigkeiten den Teig (ziemlich fest - geht besser auf mit weniger Flüssigkeit) in die Papierförmchen zu bekommen. Werde beim nächsten Mal etwas Milch zugeben.

Ach, falls Euch das jetzt von der Menge her viel vorkommt. Ja! Stimmt. Ich will große Muffins haben! (Was trotz aller Bemühungen meinerseits nur so leidlich klappt - unser Backofen gibt langsam den Geist auf - grummelgrummlegrummel - weshalb die Zeitangabe 20 Minuten auch ein Schätzwert ist, weil meiner lääääääääänger braucht - grummelgrummel)
Ihr könnt auch 1/3 weniger machen. Dann sind sie niedlich, klein und auch lecker!





Und ganz ohne Deko konnte ich dann doch nicht. Drum habe es als Topping Kleeblätter aus weißem Fondant (Befestigung wie hier vorgeschlagen) + Heidelbeeren und Fähnchen.

Blaubeermuffinfreude. Mein Zwerg ist groß-Freude. Wir haben heute frei-Freude.
Ab damit zum Freutag!

Alles Liebe
Eure Anna

Kommentare:

  1. Vielen Dank für das köstliche Rezept.....wollte heute ins Blaubeerland mit meinen Kindern!Lg Rose

    AntwortenLöschen
  2. Toll! Ein super Rezept, also danke dafür :-) Deine Muffins sind sehr hübsch geworden!!

    Ganz liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Oh die sehen ja toll aus, da bekommt man glatt Lust drauf *hmmmmmm*

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anna,
    was für tolle Bilder! ich bin zwar absolut untalentiert in der Küche, aber Dank deiner Anleitung sollte es gut klappen mit den Muffins :).
    Einen tollen Blog hast du, da bleib ich gern hier und schau regelmäßig vorbei!

    Ganz liebe Grüße
    Nadja von filigarn

    AntwortenLöschen