Freitag, 14. März 2014

Frühlingsblumenfreutag

Das Rübchen (der Zwerg wird wahrscheinlich eine Persönlichkeitsstöhrung ausbilden, da ich so
viele verschiedene Kosenamen für ihn habe - teilweise eben auch etwas seltsame: Rübchen,
kleines Wurzelgemüse) ... jedenfalls wird er gerade gegen 6 wach (was normal ist) und bleibt
dann auch wach (was neu ist und ehrlich gesagt echt schade). Allerdings hatte die müde Mama
so heute schon Gelegenheit die gestern erworbenen Blümchen zu erden.


























Ich bin meiner Liste vom 12. nicht ganz treu geblieben. Wer konnte schon ahnen, dass der
Blumen-Asiate* um die Ecke lila Krokusse im Sortiment hat. Die werden zusammen mit den
Perlennarzissen und den Bellis sicher großartig aussehen.


Und bei den Tulpe hoffe ich sehr, dass sie wirklich orange und nicht gelb sind - naja, egal -
Hauptsache Blumen! Und frisch geputze Fenster (gestern).
Die erste Waschmaschine läuft schon. Neben dem Rechner steht ein Tulpenstrauß, den der
Liebste gestern mitgebracht hat.


Der Freutag lässt sich gut an und die heutigen Frühlingsgefühle werd ich kultivieren und genießen,
denn ab morgen gibt es hier wieder typisches Berliner Frühlingswetter: 10° + Regen.

Habt einen schönen Tag.
Eure Anna


* Warum auch immer gibt es im Prenzlauer Berg (und ich nehm mal an auch in anderen Teilen
Berlins) zwei Sorten Blumenladen. Stylische, mit Vintage-Schnickschnack dekorierte, die vor
dem Laden bepflanzte Weinkisten stehen haben und kleine, etwas sehr hässliche Läden, die
dunkel sind, sich durch nicht vorhandene Inneneinrichtung auszeichnen und sehr günstig zum
Teil hervorragende Blumen verkaufen.

1 Kommentar:

  1. Wunderbar, da hat man doch was vom Tag ;) steht uns auch bevor, das frühe Aufstehn, seufz. Aber weiter ganz viel Freude heute!
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen