Freitag, 21. März 2014

DIY - Papierblumen

Ich hatte einen winzig-kleine Frühlings-Bastel-Anfall. Und weil`s so schön einfach war...
























In Bildsprache (außer Klebstoff! denn ich hatte spontan keine Lust für eine bestimmte Marke zu werben, da ich tatsächlich ständig was anderes kaufe - und was soll ich sagen - die kleben alle):
























Von dem braunen Kreppwickelband ein Stück mit 13 cm Länge und eins mit 1 cm Länge abschneiden. In das lange Stück viele Einschnitte machen.
Vom Draht ein 10 - 15 cm langes Stück abschneiden mit dem grünen Band umwickeln und fest eindrehen. Ein Ende mit dem kleinen, braunen Kreppbandstück umwickeln und dann das eingeschnittene Kreppbandstück (Fransen nach oben) um diese Steller herum wickeln.
























Einen Papierstreifen abschneiden: etwa 3 cm x 35 cm. Den Streifen zu einer Zieharmonika falten. Dann die Blätter schneiden - mit Steg dazwischen. Den Streifen um den Zeigefinger herum wickeln und jede Runde mit einem Klebstoffpunktfixieren. Die Blütenblätterrolle über den Stängel ziehen und am Steg "zusammenknüllen". Die Blätter drappieren. Den Steg mit etwas klebstoff am Stängel fixieren und den Übergang mit dem grünen Kreppband umwickeln.
























Als letztes noch ein Blatt aus dem grünen Band schneiden und um den Stängel wickeln.
























Fertig ist die Blume.
























Viel Spaß beim Nachbasteln! Ach und hier noch eine kleine Warnung: Es besteht Suchtgefahr!

Liebe Grüße
Eure Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen