Freitag, 27. September 2013

Geschenkefreutag

Der Geburtstag vom Zwerg steht ins Haus. Morgen isses so weit und der kleine Mann wird 2! Ich
bin schon den ganzen Tag am rotieren. Kuchen backen, räumen, basteln...
Außerdem hat es sich ein Teil meiner Familie etwas einfacher gemacht und mir für den Zwerg
unverpackte Geschenke zukommen lassen. Sicher sollte ich auch sehen, was er bekommt! Aber
von 1 oder 2 Kandidaten weiß ich auch, dass sie andere Dinge lieber tun als Geschenke einpacken...
Glück für mich! Denn ich tue fast nichts lieber als Geschenke einpacken!
Und so hab ich ALLES zusammengetragen, was verschenkt werden soll - und dann noch Alles was
verpackt werden soll und Alles mit dem man verpacken kann. Motto: Hauptsache bunt!


























Das ist es auch geworden.
Ich finde den Geschenkeberg ganz hübsch. Und es ist soooooooooo viel zu viel (auf dem Foto sind
ja nur die von mir verpackten Sachen drauf), dass wir das ganze Geschenkebombardement auf
mehrere Tage, wenn nicht gar Wochen strecken werden!
14 Geschenke, zusätzlich noch welche von den Kindergeburtstagsgästen und der Kita. Der Zwerg
würde in einen Rausch verfallen, alles aufreißen und mit vor lauter Sachen mit nichts davon spielen.
Das fände ich zu schade!

Mehr vom Zwergengeburtstag gibt es dann nächste Woche.
Ihr könnt Euch auf 2 Kuchen freuen (so sie beide gelingen), ein Papphaus, ein wenig Deko-Wahnsinn
und natürlich dass alljährliche Geburtstagsshirt!

Wünscht uns gutes Wetter!
Ich wünsch Euch selbiges und noch nen schönen Freutag!

Eure Anna

Donnerstag, 26. September 2013

Grau und gefunden

... und damit eine zauberhafte Fusion.


Und mein Beitrag zu BIWYFI (Fundstücke) und Color me happy (lazy grey).

Habe einen schönen (grauen) Septembertag!
Eure Anna

Dienstag, 24. September 2013

Aus alt mach bunt





























Ihr kennt das sicher alle: Eine weiße Tischdecke zum Abendessen auf den Tisch. Dann gibt es
Pasta oder Braten, dazu einen schönen Rotwein...
und am nächsten Morgen ist die ehemals weiße Tischdecke übersäht mit Flecken, die NIE wieder
rausgehen.
 























So geschehen bei der absoluten Lieblingstischdecke meines Liebsten. Ein Erbstück von seiner
Oma. Wir haben echt alles probiert von bleichen bis schrubben - da ging nix mehr.

Also hab ich mir die Decke gekrallt, getüftelt, gebügelt und genäht und am Ende erstrahlte
Oma`s Tischdecke in neuem, fröhliche gepunktetem Glanz.

Mir gefällt`s! Dem Liebsten glücklicher Weise auch! Und wenn sich neue Flecken dazugesellen
wollen - nur zu. Dann näh ich eben noch ein paar Punkte mehr drauf - mir soll`s recht sein.



























Die Decke ist mein dieswöchiger Beitrag zum Creadienstag und zum Upcycling Dienstag.
Außerdem haben mich die Tischdecken-Flecken gebeten, die Flecken auf dem Shirt vom Mini-Pfau
zu grüßen!
Ich wünsche einen schönen, fleckig-fleckfreien Tag.
Eure Anna




Samstag, 21. September 2013

Septembermorgen

können golden sein. Mit Sonnenstrahlen, die sich warm und vorsichtig durch einen Spalt im Vorhang
des Schlafzimmerfensters schlängeln und meine Nasenspitze kitzeln bis ich wach werde. Der Liebste
bringt mir Kaffee an Bett und das Kind wacht erst nach der 1. Hälfte der Tasse auf und lächelt mich
an, sagt "Mama." und gibt mir einen Kuss...
Es gibt aber auch eine andere Version - eine, die meinem Leben etwas, aber wirklich nur ein klein
wenig näher kommt:
Ich werde vom Gejammer meines Zwergs wach, der aus mir unerklärlichen Gründen eine
Millisekunde nach dem Erwachen bereits das dringende Verlangen verspürt, mit seiner Oma zu
telefonieren UND ein Puzzle zu machen! Ich schleppe mich in die Küche, aktiviere die
Kaffeemaschine und taumele schlaftrunken ins Bad, wo ich die tägliche Dosis Zink und Anti-
Erkältungs-Medizin einnehme während ich leicht vor mich hin röchele. Mit einer Tasse Kaffee
bewaffnet kehre ich zurück ins Schlafzimmer und werde vom inzwischen ziemlich wütenden Zwerg
begrüßt, der es nicht fassen kann, dass morgens kein Großelter mit Ihm telefonieren will und die
doofen Alten sich weigern, vor dem ersten Kaffee mit ihm zu spielen. Jetzt erst komme ich dazu,
aus dem Fenster zu sehen: Es regnet!





























Der heutige Morgen war irgendetwas dazwischen, also ganz erfreulich. Das Wetter könnte besser
sein, es ist nicht übertrieben warm... ABER: ich kann ein wenig blau am Himmel sehen, die Wolken
lassen ab und zu die Sonne durch und es regnet nicht!
Der Folienfuchs (von Jako-o inspiriert) freut sich und ich mich auch.
Und jetzt geht`s raus und mit dem Zwerg auf dem Kinderbauernhof.

Euch einen schönen September
und möglichst entspannte Morgenstunden im Allgemeinen
und außerdem einen lieben Gruß an Frau Pimpi und BIWYFI

Eure Anna

Mittwoch, 18. September 2013

Heute gibt es Kürbissuppe

und das erste Mittwochs mag ich ... nach dem Umzug - Willkommen zurück aus der Mini-Pause liebes Frollein Pfau! Ich freu mich, denn mittwochs mag ich Deine MMI-Aktion!
Und für die hab ich heute ein leckeren Beitrag.





















 
Aber zuallererst mag ich am heutigen Mittwoch einmal Danke sagen - für all die lieben Komentare die ich in den letzten Tagen lesen durfte!


Außerdem fühlte ich mich gezwungen, mich mit dem offensichtlichen Herbst-Einbruch anzufreunden. Ich war noch nicht ganz bereit dafür, aber da es offensichtlich nun mal so ist, versuche ich mich in Stimmung zu bringen.


Ein wichtiger Punkt auf der pro-Herbst-Liste ist die Kürbissuppe meines Liebsten! Die ist nämlich spitze und darum gibt es hier jetzt das

Kürbissuppe(n-)


Rezept für 4-6 Personen:

Knoblauch, gehackt
600g Hokkaido-Kürbis, in Stücke geschnitten
3 Kartoffeln, geschält und in Stücke geschnitten
3 Karotten, geschält und in Stücke geschnitten
Salz, Pfeffer
Ingwer, daumengroß, gerieben
etwas Brühe
Kokosmilch extra (dann schmeckt es intensiv nach Kokosmilch - super lecker!)






Zuerst den Knoblauch in etwas Chiliöl andünsten. Kürbis- und Karottenstücke zugeben, kurz mitdünsten, anschließend die Kartoffelstücke und den Ingwer zugeben und das Ganze mit Brühe bedecken und kochen, bis alles weich ist. Anschließend das Gemüse durch ein engmaschiges Sieb geben - die Brühe auffangen. Das Gemüse pürieren und so viel Brühe zugeben, bis die Konsistenz stimmt.

Herbst ist schön!
Manchmal. (Gerade nicht so - es regnet in Strömen...)

Egal!
Alles Liebe und einen schönen Tag.
Eure Anna

Dienstag, 17. September 2013

Ein Löwenshirt

hat das Licht meines Arbeitszimmers erblickt. Eine Kreation anlässlich des Geburtstags eines
kleinen Kumpels vom Zwerg. Er fand`s ziemlich cool, glaub ich zumindest. Er hat so viel
Begeisterung gezeigt, wie man von einem 2-jährigen der sich in einer Eisdiele befindet halt so
erwarten kann... ;-) Zumindest hat er ein mal das Löwen-Geräusch gemacht.
Ganz sicher ist: die Mama hat sich gefreut.






































Vor lauter Freude hat der Löwe eine kleine Wanderung gemacht und wohnt seit heute Abend
auch in meinem Shop.

Ich freu mich auch - und schicke den Löwen gleich noch zum Creadienstag, zu Meertje,
zu Kiddikram und zu Made4BOYS.
Liebste Grüße

Eure Anna

Freitag, 13. September 2013

Freutag

Ich freue mich Euch allen mitzuteilen, dass ich geschwätzig bin.
Wieso?
Ich schreibe hier seit Ende März. 5,5 Monate und 100 Posts. Ganz schön viel! Irgendwie!
Und hätte ich gestern den 12 von 12 nicht verpennt, wäre das hier eventuell sogar 101 - was
irgendwie sogar schade wäre, denn der heutige Freutag, der auch noch ein Freutag der 13. im
Jahr 2013 ist, ist so ein wunderbares Datum für Post Nr. 100!

Zu Ehren des heutigen Freutags und anlässlich des 100. Posts und aufgrund der Tatsache, dass
ich gestern 12 von 12 völlig und total vergessen habe - wegen all dem und noch viel mehr gibt
es heute ein 13 von 13.

Los geht`s:


























Mit dem Zwerg im Bett rumgekullert. Mich gefreut! Dann Kaffee - und Freude über selbigen!!!





























Dem Zwerg Klamotten rausgesucht, angezogen




























... und in die Kita begleitet. Dabei bemerkt, dass die Sonne scheint. Mich gefreut!













Sonnenbeschienene Blumen in den frisch bepflanzten Kästen bewundert. Mich gefreut!





























An einer neuen Kreation genäht.




























Ne Kleinigkeit gegessen
























... und anschließend die Kreation fertig gestellt. Mich gefreut wie Bolle!


















Kurzer Motivationskaffee am Arbeitsplatz.




















Geburtstagswimpelkette für den eigenen Haushalt in Angriff genommen - 21 Wimpel, 19 davon
mit Buchstaben - das zieht sich!























Deshalb kurz eine kleine Stärkung zu mir genommen - und weiter genäht.


























In der Zwischenzeit hat mein Liebster den Zwerg aus der Kita abgeholt. Der Kleine ist bester Laune
und wie fast immer Puzzle-verrückt! Ihm dabei zugesehen, wie er fast ganz allein das Puzzle macht
(ich bin völlig fassungslos mit welcher Hingabe er diese Teilchen zusammenbaut und kaum hat er
ein Puzzle beendet, wird es entweder wieder zerstöhrt und neu begonnen oder sofort ein anderes
gesucht...)


























Zu meinem großen Glück ist die Wimpelkette noch vor dem Abendessen fertig geworden!
"Joyeux Anniversaire" steht drauf - für meine beiden Franzosen-Jungs.






























Zum Abendessen gab`s lecker Kürbissuppe (Rezept folgt) und dann noch das übliche Kind-ins-
Bett-bring-Programm.
Jetzt noch Post Nummer 100 fertigstellen und mich freuen, dass jetzt Wochenende ist!

Von wegen Freitag der 13. !!!!!!!
SUPER TAG!

Euch ein großartiges Wochenende!
Eure Anna

Donnerstag, 12. September 2013

Goldschätze


Ich bin ja mehr der Silbertyp! Und überhaupt mach mich mir nich soooo viel aus Schmuck...
Aber ich hab zwei echte Goldschätze zuhause:





























Sind sie nicht goldig? wie sie da so rumkullern?
Ich in ein Glückspilz!

Die Fotoserie entstand vor einer knappen Stunde und ist mein Beitrag zum dieswöchigen BIWYFI.
Euch wünsch ich Schätze über Schätze und einen schönen Abend!

Eure Anna

Dienstag, 10. September 2013

Fuchsgeldbeutel

Im Sommerurlaub war mein Mini-Geldbeutel im Einsatz. Den wollte mir mein Zwerg ständig
mopsen. Der ist ja auch süß!






























Weil ich den aber selbst behalten will, hab ich einen Geldbeutel für Ihn entworfen und gestern die
Zeit gefunden, ihn rasch zu nähen.





















War ein wenig frickelig, aber nachdem ich mir dieses Video zum Thema Reißverschluss-Einnähen
zu Gemüte geführt habe, war`s gar nicht mehr so kompliziert.
Das wird nicht die letzte Tasche in Tierform gewesen sein!

Ich liebe sie - dem Zwerg sicher auch bald... ist momentan noch unter Verschluss.
Fuchsige Grüße an den Creadienstag - und an Euch
Eure Anna


Freitag, 6. September 2013

Freude über Freude

Der heutige Freutag wurde mir unglaublich versüßt! So viele liebe Kommentare zu meinem Post!
Danke! Ihr seid die Besten! Einfach super! Großartig! Und wenn ich das nächste mal in
"Massenproduktion gehe, werde ich an Euch denken und viel fröhlicher vor mich hinnähen!
Ich bin echt gerührt! Mensch... Hab ich schon Danke gesagt?




























Mit Freudentränchen im Auge und Schläptop auf den Knien sitze ich auf meinem Lieblingsplatz und
freu mich schon wieder - diesmal über das hübsche Thema von Nic`s Biwyfi-Foto-Aktion:
Lieblingsplätze
Mein Lieblingsplatz ist, das kann man drehen und wenden wie man will, mein Bett. Das mag aus der
Zeit herrühren, in der ich 23qm bewohnte und kein bequemeres Sitzmöbel hatte als einen Stuhl incl.
Sitzkissen aus der Ivar-Serie des Schwedenmöbelhauses... und eben mein Bett. Der Schreibtisch war
auch abgeschafft worden. Wo soll der in 23qm auch hin??? Und so war mein Bett mein Büro,
Schlafplatz, Sofa,... mein ein und alles eben.























Daran hat sich nicht viel geändert. Ok, die Wohnung ist inzwischen deutlich größer und in ihr steht
ein Sofa, zwei Sessel und eine Fouton-Krabbelecke. Aber Lieblings-Schlafplatz, der beste Bücher-
guck-Ort, DIE Kuschelecke, das netteste Büro der Welt und DER Ort für den Frühstückskaffee ist und
bleibt das Bett. Das ist mit den Jahren auch gewachsen (ich hab drauf bestanden - meine zwei Jungs
haben mich immer in den Fußraum vertrieben - jetzt schlafen wir auf zwei mal zwei Metern und ich
endlich wieder gut).



















Um mein Glück zu vervollkommnen sehe ich nicht nur durch`s Fenster auf die Kastanie im Hof
(zugegeben, leicht Miniermotten-beschädigt) sondern hab auch noch die zwei Ks: Kronleuchter und
Kraniche im Blick. Was noch fehlt zum absoluten Glück: ein drittes großen Kissen und die Liebe des
Zwergs zu seinem eigenen Bett! Aber das kommt auch noch.

Euch einen kuscheligen Start ins Super-Spätsommer-Wochenende
Eure Anna

Taschen türmen

ich bin heute morgen vor dem Zwerg aufgewacht und habe ein klein wenig Qutsch gemacht. Um zu
feiern, dass ich die vielen Teile, die ich neulich zugeschnitten hatte, erfolgreich in einen ziemlich
hohen Turm - oder eher einer Mauer - einem Baby-Chaos-Schutzwall - in viele bunte Wickeltaschen
verwandelt habe.


Ich hab vor Freude bei diesem Anblick ein klein wenig kindisch vor mich hin gehopst, muss ich gestehen, denn 16 Wickeltaschen parallel zuzuschneiden, zu nähen, zu wenden, zu nähen, zu versäubern... das dauert ein Weilchen, weil meine Arbeitstage nie reguläre acht Stunden haben (zumindest die Nähzeit ist kürzer). Und der Wickeltaschenturm ist so fröhlich-bunt - ach, ich freu
mich einfach!
Aufgrund meiner überbordenenden Begeisterung hier der Turm aus tausend Perspektiven:




































Na gut. Nicht ganz tausend. Aber eine hab ich noch:





























Euch allen einen wunderbar-erfolgreich-fröhlichen Freutag!
Eure Anna


Dienstag, 3. September 2013

Neulich, als ich nicht schlafen konnte

... so gegen vier Uhr morgens, bin ich einfach aufgestanden, hab ein wenig Kram zusammenge-
tragen und ein wenig gedruckt, geklebt und geschnibbelt und tatsächlich kam ein Schnittmuster
für eine Frida dabei heraus.





















Das war nicht selbstverständlich, da es doch eher sehr früh am Morgen war und das mein allererster
Versuch mit einem nicht selbst gebastelten Schnittmuster war.
Dann hab ich mir, nachdem ich doch noch von sieben bis halb neun geschlafen hatte (Danke viel
geliebter Mann dafür, dass Du mir den Zwerg vom Hals gehalten hast!) eine alte Hose von meinem
Liebsten gegriffen, deren Stoff ich unglaublich mochte, aber der Stoff war leider an manchen Stellen
so durch - da ging nix mehr...





























dazu noch etwas Gummiband und etwas Vögelchenstoff und genau so viel gelben mit weißen Tupfen
für innen und mit Kreide und Schere losgelegt.
 
Ich wollte gerne eine Hose mit Gummiband und nicht mit Bündchenstoff, weshalb ich die Frida ein
wenig ummodeln musste...






























Aber das Ergebnis ist ganz eindeutig eine Hose!
Ich kann es immer noch nicht so richtig fassen. Ich näh echt viel, aber fast nie Kleidung. Als ich
vor der fertigen Hose stand hatte ich nen Kloß im Hals. Ich hab mir das alles selbst beigebracht
und in dem Moment hab ich mich richtig wie ne Scheiderin gefühlt...
Der Zwerg findet die Hose super, wegen der Vögelchen und auch ein wenig, weil er gemerkt hat,
dass die mir irgendwie wichtig ist und sie scheint auch ganz gemütlich zu sein.
Wird nicht die letzte Hose gewesen sein, die ich nähe.




















Dieser Post geht per Link jetzt auch gleich noch an Nina, die schöner Weise aus der Sommerpause
zurück ist und an Anke`s Creadienstag.

Euch einen schönen Dienstag.
Ich geh jetzt nähen!
LG Anna