Mittwoch, 21. August 2013

Aprikosen-Marmelade

Aprikosenjuli - hat ja mal nich sooooo gut geklappt !!! Ich hab es einfach nicht auf die Reihe gekriegt, diesen Post rechtzeitig fertig zu kriegen und über das Ausprobieren weiterer Rezepte will ich mal lieber gar nicht nachdenken.
Alles in Allem war der Juli irgendwie recht turbulent!

Aber vor ca. vier Wochen hatte ich mal ein 2-stündiges Zeitfenster und dann noch mal 2-3 Minuten für`s Aufhübschen...
Et voilà:

























Leckere, süß-säuerliche Aprikosenmarmelade.
Die Hälfte ist schon verschenkt oder aufgefuttert. Der Rest wird jetzt für schlechte Zeiten und Urlaubssehnsuchtstage aufgehoben!










Rezept für ca. 12 Gläser (je nach Größe):

2 1/2-3 Kilo Aprikosen
1 kg Gelierzucker (1:2)
Zitronensäure (falls nötig)

Erstmal alle Kerne raus. 1 1/2 Kilo der Aprikosen klein schneiden. 1/2 Kilo pürieren. Alles in einem großen Topf mit dem Zucker mischen und mindestens eine Stunde stehen lassen.
Dann 4-6 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen, gegebenen Falls Schaum abschöpfen - Gelierprobe nehmen (falls die Gelierprobe nicht klappt, Zitronensäure unterrühren). Die Marmelade in vorher sterilisierte Gläser füllen und die Gläser für 6-10 Minuten auf den Kopf stellen. Wieder umdrehen und etikettieren.
Ganz schlicht und einfach - Aprikosenmarmelade ohne Schnick-schnack und Gedöns - einfach lecker!

Und da ich es heute endlich geschafft habe, diesen Post fertigzustellen - zugegebener Maßen nicht mehr so richtig mitten in der Aprikosen-Zeit - mag ich den heutigen Mittwoch und Aprikosenmarmeladenbrötchen. Und was mögt Ihr so? Vielleicht in Vanessa`s Sammlung schmökern? Na dann mal los und auf zum Frollein Pfau!

Alles Liebe
Eure Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen