Freitag, 28. Juni 2013

Der heutige Freutag


ist ein trauriger Freutag, denn heute müssen wir uns von unserem Urlaubsdomizil verabschieden und wieder zurück nach Berlin fliegen.

Allerdings bin ich grad primär gerührt. Heute auf dem Weg zum Frühstücks-Baguette-kaufen seh ich auf den Kiesweg et voilà:













Wenn das mal kein Grund zur Freude ist! Und ein schöneres Abschiedsgeschenk hätte ich mir wirklich nicht wünschen können.
Côte d`Azur, wir kommen wieder!

Und bei allem "Der schöne Urlaub ist vorbei-Abschiedsschmerz" - ich freu mich auf unser Zuhause, unser Bett, auf die Blumen in den Balkonkästen (falls sie diesmal Nachbars Pflege überlebt haben), die beiden Beete vor unserem Haus blühen sicher wie verrückt und der Zwerg ist immer ganz selig, wenn er seinen Rundgang durch unsere Wohnung beendet hat und anfängt, sein Spielsachen zu begrüßen (und sie alle, aber auch wirklich ALLE aus den Regalen zu räumen).

Und ich hab meine Nähmaschine ein wenig vermisst - auf die freu ich mich sehr!

Also doch ein Freutag!

Alles Liebe
Eure Anna


Und mehr Freutags-Bilder und -Geschichten gibt es hier.

Kommentare:

  1. Liebe Anna - ich kann Dich total gut verstehen. In jedem Urlaub -so schön er auch ist- freu ich mich trotz aller Wehmut doch wieder auf zu Hause (und ja, ich war letztes Jahr ehrlich versucht, meine neue Stickmaschine mit in den Österreichurlaub zu nehmen!!! *schäm*). Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Ina

    AntwortenLöschen
  2. Nähmaschine vermisst ;-)
    Ich kenn diese zwiespältige Gefühl! Eigentlich würd man noch gern bleiben - aber heimkommen ist auch immer schön...

    AntwortenLöschen
  3. Wer kennt sowas nicht?

    Man geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge...

    Aber das Tolle daran ist doch, man nimmt die ganzen schönen Erinnerungen mit nach Hause!

    Und das ist dann doch wieder ein Grund zur Freude!

    :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen