Donnerstag, 16. Mai 2013

Lecker, lecker, lecker !

Dieses Schmuckstück hier die Empfehlung einer Freundin:

Ein extra-einfacher Rhabarberkuchen.

Ich bin nicht so der Baiser-Freund und Vanillepudding in Kuchen ist mir eher suspekt. Deshalb find ich Rhabarber-Biscuit sehr sympathisch. Und der Zeitfaktor spielt ja auch eine Rolle!

Arbeitszeit ca. 10 Minuten, Backzeit ca. 35-40 Minuten und sagte ich schon "lecker"?

Umgekehrter Rhabarberkuchen 
Zutaten für eine 26er-Form:
400-500g Rhabarber
65g Butter (+evtl etwas Butter zum Einfetten)
1 Pkg Vanillezucker
160g Zucker
125g Mehl
110g Speisestärke
2 Eier
2 TL Backpulver

Die Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.
Den Rhabarber waschen, klein schneiden und auf dem Boden der Springform verteilen. Die Butter mit Zucker schaumig rühren. Erst nacheinander die Eier, dann die Mischung aus Mehl, Speisestärke und Backpulver zugeben.
Den Teig auf dem Rhabarber verteilen und bei 170° Grad Umluft 35-40 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und nach 5 Minuten aus der Form auf eine Kuchenplatte stürzen. Am besten isser, wenn man ihn ne Weile (über Nacht) durchziehen lässt.

Lecker!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen