Freitag, 17. Mai 2013

Foto-Frage-Freitag - Nummer 6:



1. A wie aufregend?






























Am Samstag geht meine Mama mit meinem Zwerg in den Zoo. Schön für Ihn! Schön für Sie!
Und ich und mein Liebster haben einen ganzen Tag lang Zeit für uns. 
Ein ganzer Tag lang nur Paar sein und nicht Eltern!
Das mag jetzt echt schräg klingen, aber ein größeres Abendteuer kann ich mir gerade kaum vorstellen! Was wir wohl mit der vielen Zeit anfangen werden - 1 ganzer Tag - voll lang! Voll gut!

(Wer von Euch hat gerade kindheitsnostalgisch aufgeseufzt beim Anblick eines Wimmelbilds von Ali Mitgutsch? Also für mich bleiben seine Wimmelbücher ungeschlagen!)



2. B wie besonders schön?
 






Fliederduft in der Nase und die Vorfreude auf das morgige Frühstück: Rhabarberkuchen mit meiner Mama.




3. C wie chaotisch? 






























Da hätte ich jetzt echt locker die Hälft der Wohnung fotographieren können. Statt dessen hab ich einen klitzekleinen Teil ausgesucht, der demnächst entchaotisiert wird. Unser CD-Sammlung (retro, ich weiß!, aber ich mag CDs - so mit in den Player legen und ein ganzes Album hören - so ganz ohne MP3-Player oder Computer) - nur mag mein Herzallerliebster den Anblick der CDs nicht besonders. 
Als Schritt 1 hab ich sie nach Farben sortiert - echt wahr!
Jetzt sieht es netter aus blos findet er nie die CD, die er grade... 
Ich hab das Problem übrigens nicht, da ich, warum auch immer, bei fast jeder meiner Platten weiß, welche Farbe sie hat.
Demnächst gibt es bei uns eine große Regalumgestalltungsaktion und dann wohnen alle CDs in Boxen und gut isses...



4. D wie deine große Liebe? 





























Findet den Anblick von CDs hässlich, kann toll kochen, ist ein fantastischer Papa und will nicht soooooo gern für meinen Blog fotografiert werden. Aber als französischer Staatsbürger hat er sich ziemlich gefreut, als ich - völlig ohne Absicht!!! - für die Patchworkdecke, die ich für den Zwerg genäht hab, die französischen Nationalfarben gewählt hab.



5. E wie eine einfache Idee?


























Eine Pachung TK-Erdbeeren, eine Packung TK-Himbeeren, etwas Agavendicksaft und etwas Wasser - die Beeren antauen lassen und anschließend alles zusammen in den Mixer, falls nötig, noch mal für 30 Minuten ins Gefrierfach - fertig ist das Sorbet!
Geht auch: länger ins Gefrierfach und 15-20 Minuten vor dem Verzehr antauen lassen.



Mehr Fotos wie immer bei Steffi!

Euch ein fabelhaftes Wochenende!
Eure Anna

Kommentare:

  1. MMMh, das Sorbet würde ich gerne haben, sofort!!! Viel Spaß bei Eurem Paar-Tag.
    Genießt es.
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. ich mag cds auch und platten. retro ist doch cool;-)

    ein wunderbares wochenende wünscht dir michèle

    AntwortenLöschen