Montag, 6. Mai 2013

Blitz-Paella aus dem Ofen

Dieses extrem leckere und unfassbar simpele Rezept habe ich jetzt schon ein paar mal gekocht. 
Es macht fast keine Arbeit und geht total schnell. Und sagte ich schon lecker?
 






Zutaten für 4 Personen:
250g Kirschtomaten
1 rote Zwiebel
3 Zehen Knoblauch
4 EL Olivenöl
350 g Risotto- oder Paellareis
1 Hähnchenbrustfilet
200g Chorizo (am Stück oder in ca. 1 cm dicken Scheiben)
100g Erbsen
1 Liter Hühner- oder Gemüsebrühe
1 Tüte Safran
8-12 Riesengarnelen
2 Fischfilet (festkochender Fisch)
Salz und Pfeffer
1 Zitrone


Den Ofen auf 220 Grad vorheizen
Die Cocktailtomaten halbieren, die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Die Garnelen schälen und Darm entfernen. 2 EL Olivenöl und 1/3 des Knoblauchs mischen und die Garnelen damit marinieren. Das Hähnchenbrustfilets halbieren und leicht salzen & pfeffern.
Tomaten, Knoblauch und Zwiebeln in die (flache) Auflaufform geben, mit dem Öl begießen und ca. 10 Minuten weich garen.
In der Zwischenzeit die Chorizo in ca. 1 cm große Würfel schneiden und das Fischfilet in 2-3 cm große Stücke schneiden, pfeffern und salzen.
Dann Reis, Safran, Hähnchenfleisch, Chorizo und zum Schluss die Brühe in die Form dazugeben - alles gut mischen. Backen bis der Reis beinahe gar ist und das Hähnchenfleisch zart ist (so 30-40 Minuten - je nach Reis). Falls nötig, Wasser nachgießen. Dann die Garnelen und den Fisch dazugeben und noch etwa 5 Minuten im Ofen lassen.
Die Zitronen längs achteln und mit dem auf heißen Tellern angerichteten Reis servieren.


























In Deutschland erwartet man von Paella meiner Erfahrung nach einen Mix aus Hähnchen, Garnelen und Muscheln. In Spanien gibt es Paella in vielen Versionen; nur mit Fisch, nur mit Fleisch, gemischt - hauptsache lecker. Wer kein Fleisch ißt, lasst es weg! Wer keinen Fisch mag, raus damit! Wem die Muscheln fehlen, die kann man sicher auch reinschummeln!
Ich wünsch Euch viel Spaß beim Kochen und

 

Guten Appetit!

Eure Anna