Donnerstag, 18. April 2013

Kaffeeklatsch

Wir haben am Sonntag einen großen Kaffeeklatsch gemacht und weil es sooooooo viele Leute waren durfte ich gleich zwei Kuchen backen.




















Zum einen gab es die von meinem Mann heiß geliebte Apfeltarte, zum anderen, weil es ja auch Menschen geben soll, die keinen Obstkuchen mögen (!?), einen Schokotröpfchenkuchen (allerdings hab ich in die Hälfte des Kuchens Kirschen reingemogelt - ich mag Obst!).

Hier die dazu gehörigen Rezepte:







 

Apfeltarte mit Knusperboden

Zutaten für 12 Stücke:

50g Amarettini
125g Mehl
1 Prise Salz
75g weiche Butter
50g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
6-7 mittelgroße Äpfel (z. B. Elstar)
20g Zucker
1/2 TL Zimt
25g weiche Butter

Amarettini zerbröseln (im Mixer oder in einem Gefrierbeutel mit Hilfe eines Teigrollers). Mehl, Salz, und Butter mit dem Handrührgerät zu einer krümeligen Masse verarbeiten.
Zucker, Vanillezucker und Amarettinibrösel untermischen.
Springform mit Backpapier auslegen und Masse darauf verteilen und andrücken (erst mit den Händen und dann vorsichtig mit der Rückseite eines Esslöffels darüberstreichen - dann wird der Boden gleichmäßig).
Backofen auf 200° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Äpfel waschen, vierteln, schälen und in dünne Spalten hobeln oder schneiden.
Apfelspalten dicht an dicht auf dem Boden verteilen.
Butter schmelzen und die Apfelspalten damit bestreichen, den Zimt mit dem Zucker mischen und dann die Apfelspalten damit bestreuen.
Tarte auf der 2. Schiene von unten ca. 40 Minuten backen.


Und nun zu Kuchen Nummer 2:

Schokotröpfchenkuchen


Zutaten für 20 Stücke:

350g weiche Butter
300g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
5 Eier
Schale von 1 unbehandelten Zitrone
1 EL Rum
500g Mehl
1 Päckchen Backpulver
100g gemahlene Mandeln
100ml Milch
150g Schokotröpfchen (oder mehr)
je nach Geschmack Sauerkischen aus dem Glas (gut abgetropft)
Dunkele Kouvertüre

Backofen auf 180° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz cremig schlagen, Eier nach und nach zugeben, bis der Zucker vollständig aufgelöst ist. Zitronenschale und Rum unterrühren.
Dann Mehl, Backpulver und Mandeln mischen und unterrühren.
Anschließend die Milch nach und nach zugeben und rasch unterrühren.
Schokotröpfchen in Mehl wälzen, dann das Mehl heraussieben und die Schokotröpfchen unterrühren.
Den Teig in eine gut gefettete und mehlierte Gugelhupfform füllen.
Auf unterster Schiene 60-70 Minuten backen. Nach ca. 30 Minuten mit Backpapier abdecken. Den Kuchen auf dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, dann vorsichtig den Kuchen vom Rand lösen und den Kuchen auf das Gitter stürzen. Nach ca. 5 Minuten die Form vom Kuchen abheben, vollständig auskühlen lassen und dann mit der Glasur überziehen.


Fröhliches Backen und Guten Appetit!
Eure Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen